Zuger Kantonalbank baut SAP Plattform aus

Die Zuger Kantonalbank hat sich seit Sommer 2007 mit Grundsatzfragen ihrer Bankenplattformstrategie auseinandergesetzt. Beat Mathys, Geschäftsleitungsmitglied der ZGKB kommentiert: «Die zukunftsorientierten Analysen zeigten, dass die von uns eingesetzte SAP-Produktelinie die Anforderungen bezüglich Funktionalität, Weiterentwicklung, Ausbaufähigkeit und Kosteneffizienz vollumfänglich erfüllt. Besonders überzeugten uns auch die technologischen Aspekte und die Releasestrategie von SAP, was die hohe Betriebsstabilität und Verfügbarkeit der Systeme sicherstellt, aber auch die IT-Betriebskosten sehr positiv beeinflusst.»

Ausbau mit SAP Customer Relationship Management
Auf Basis der Analyseergebnisse bestätigte die Bank die Plattform-Strategie und entschied zudem den Funktions-Ausbau mit der Lösung SAP Customer Relationship Management (SAP CRM 2007). Mit CRM wird die Basis für eine zusätzliche Steigerung der Kundenberatungsqualität gelegt. Die ZGKB verlängerte auf Grund des Strategie-Entscheides die bestehenden Abkommen mit Computer Sciences Corporation (CSC) für den Betrieb und das Management der SAP-Bankenplattform und mit IBM für das Data-Center.

(SAP/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.