1448 Unternehmenskonkurse in der Schweiz von Januar bis April

1448 Unternehmenskonkurse in der Schweiz von Januar bis April
(Foto: © photo 5000 – Fotolia.com)

Zürich – Von Januar bis April 2022 kam es in der Schweiz zu 1448 Insolvenzen von Unternehmen. Dies entspricht einer Zunahme um 15 Prozent gegenüber der Vergleichsperiode im Vorjahr, wie der Wirtschaftsinformationsdienst Dun & Bradstreet mitteilt.

Die Betrachtung der Konkursentwicklung nach Regionen zeigt grosse Unterschiede auf. So nahmen die Firmenpleiten in Zürich um ganze 52 Prozent zu. Doch auch in der Ostschweiz (+24%), im Espace Mittelland (+22%) und in der Nordwestschweiz (+14%) kam es zu zweistelligen Zuwachsraten. Während die Insolvenzfälle in der Zentralschweiz leicht anstiegen (+3%), nahmen sie in der französischsprachigen Schweiz (-1%) und im Tessin (-10%) ab.

Ebenfalls in den ersten vier Monaten des Jahres 2022 nahm die Zahl der Neugründungen ab. Mit einem Total von 16’639 neu im Handelsregister eingetragenen Unternehmen gingen die Gründungen um fünf Prozent zurück. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.