ABB investiert in Brasilien 200 Mio Dollar

Joe Hogan

ABB-CEO Joe Hogan.

Zürich – Der Energie- und Automationstechnikkonzern ABB hat im Rahmen eines Investitionsplanes über 200 Mio USD in Brasilien eine Fabrik gekauft. Diese liegt in Sorocaba im Bundesstaat Sao Paulo und hat eine Fläche von 125’000 Quadratmetern, wie ABB am Mittwoch mitteilt. Damit soll das Portfolio an Lösungen und Serviceleistungen in Brasilien erweitert werden.

Die Fabrik ist der vierte Standort in Brasilien und wird neue Niederspannungs- und Automationsprodukte herstellen. Die Fabrik sei ein wichtiger Bestandteil des gesamten Investitionsvorhabens. Die Investition werde das Angebot und die lokalen Fertigungskapazitäten in den Segmenten Infrastruktur, Energie und Industrie erweitern. Bis in sechs Monaten soll der neue Komplex in Betrieb genommen werden, bis 2014 rechnet ABB mit der Schaffung von rund 1’000 neuen Arbeitsplätzen. (awp/mc/ss)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.