Accenture baut bis 2024 an neuem Standort in Zürich massiv aus

Accenture baut bis 2024 an neuem Standort in Zürich massiv aus
Marco Huwiler, Country Manager Switzerland bei Accenture.

Zürich – Accenture wird bis Anfang 2024 seine Niederlassung in Zürich erheblich vergrössern. Das Unternehmen zieht vom Fraumünster in zwei Gebäude an der Pelikan- und Sihlstrasse. Auf über 9’000 m2 entsteht ein neuer Arbeitsort, der auf die veränderten Bedürfnisse der Mitarbeitenden ausgerichtet wird. Accenture geht damit eine Vorreiterrolle im Bereich New Work ein und reagiert auf das sich durch die Digitalisierung und die Pandemie veränderte Arbeitsverständnis.

Im Herzen von Zürich wird zusätzlich zum bereits bestehenden Standort von Accenture Interactive und der dazugehörigen Designagentur Fjord durch Bezug zweier zusätzlicher benachbarter Gebäude ein zentraler City Campus entstehen, der Platz für über 1’000 Mitarbeitende bietet. Der neue Standort wird schrittweise bis 2024 bezogen und basierend auf den neuen Arbeitsplatzbedürfnissen geplant und ausgerichtet.

Veränderte Bedürfnisse der Mitarbeitenden
«Mit dem Umzug reagieren wir nicht nur auf das aktuelle Wachstum von Accenture, sondern auch auf die veränderten Bedürfnisse der Mitarbeitenden», so Marco Huwiler, Country Managing Director von Accenture Schweiz. «Wenn die Pandemie eines gezeigt hat, dann die Tatsache, dass sich die bisher gültige Arbeitskultur in einem starken Wandel befindet. Flexible Arbeitsweisen und ein Arbeitsumfeld, das kreatives Denken und Schaffen fördert, gehören heute zu den Must-haves von Unternehmen.»

Dank des Digitalisierungsschubs, den die COVID-19-Pandemie ausgelöst hat, prägen heute Kollaboration, Selbstbestimmung und Remote Work die Arbeitskultur. Im Bereich New Work nimmt das Beratungsunternehmen eine Vorreiterrolle ein. Als einer der beliebtesten Arbeitgeber in der Schweiz pflegt Accenture eine Unternehmenskultur, die die Mitarbeitenden und ihre Bedürfnisse in den Mittelpunkt rückt.

Der neue City Campus soll das Verständnis vom traditionellen Arbeitsplatz ablösen und den Mitarbeitenden ein modernes und anpassungsfähiges Umfeld bieten. «Nur, indem wir die Bedürfnisse unserer Mitarbeitenden respektieren und erfüllen, können wir ihr Know-how und ihre Leistungsfähigkeit optimal ausschöpfen. New Work veranschaulicht auf beste Weise, dass Mitarbeitende, die sich in ihrem Unternehmen respektiert und wohl fühlen, die besten und innovativsten Ideen generieren», sagt Huwiler. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.