Actelion ernennt Otto Schwarz zum COO

Otto Schwarz

Allschwil – Actelion hat Otto Schwarz zum Chief Operating Officer (COO) ernannt. In seiner neuen Funktion übernehme Schwarz zusätzlich zu den Bereichen Commercial Operations und Business Strategy die Verantwortung für Corporate Services, Global Quality Management und Corporate Communications, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Schwarz kam 2008 als Leiter Business Strategy & Operations zum Pharmakonzern. «Die neue Rolle von Otto Schwarz wird es mir erlauben, mich noch mehr auf strategische Angelegenheiten zu konzentrieren», wird CEO Jean-Paul Clozel in der Mitteilung zitiert.

Weiterhin Fokus auf Orphan Drugs
Actelion werde sich weiter auf sogenannte Orphan Drugs, Medikamente für schwerwiegende aber seltene Krankheiten, sowie solche für Fachärzte konzentrieren und, wo angebracht, bei anderen Indikationen mit Dritten zusammenarbeiten. «Wir werden auch weiterhin Möglichkeiten zur Einlizenzierung oder Akquisitionen prüfen und entschlossen handeln, wenn wir Chancen identifizieren», so der Konzernchef. Das Unternehmen hat auch die Zusammensetzung des von Clozel geleiteten Executive Committee (AEC) angepasst. Dem Gremium gehören in der Kerngruppe neu an: Jean-Paul Clozel (CEO), Otto Schwarz (COO), Andrew Oakley (CFO), Guy Braunstein (Leiter Global Clinical Development) sowie Nicholas Franco (Chief Business Development Officer).

Erweitertes Executive Committee
Das erweiterte AEC schliesst Christian Albrich (Leiter Global Human Resources), Marian Borovsky (Group General Counsel), Martine Clozel (Chief Scientific Officer) und Roland Haefeli (Leiter Investor Relations und Public Affairs) ein, erklärte Actelion. Die drei gemeinsamen Leiter der Forschung – Beat Steiner (Drug Discovery, Biologie), Thomas Weller (Drug Discovery, Chemie) und Martine Clozel (Drug Discovery, Pharmakologie und präklinische Entwicklung) – seien weiterhin direkt dem CEO unterstellt, hiess es. Der Group Compliance Officer, Peter Herrmann, wird sowohl an den CEO als auch an das Nominating and Governance Committee des Verwaltungsrats rapportieren.

ZKB-Analysten werten Nachricht als neutral
Actelion kommunizierte weitere Veränderungen. So wird Isaac Kobrin, bisher Chief Medical Officer, eine neue Aufgabe ausserhalb von Actelion übernehmen, und zwar die Planung und zukünftige Leitung eines Biotech-Start-Up zur klinischen Entwicklung von Substanzen, die nicht zum Kerngeschäft des Unternehmens gehören. Simon Buckingham, bisher Leiter Global Corporate und Business Development, wird laut Communiqué auf Teilzeitbasis eine neue Aufgabe übernehmen und spezielle Projekte leiten sowie beratend in Angelegenheiten der Unternehmensstrategie mitwirken. Alle Veränderungen treten am heutigen Dienstag in Kraft. Die Analysten der ZKB schreiben, die Anpassung der Managementstruktur mit einem internen Kandidaten stelle keine grosse Überraschung dar. Sie werten die Nachricht als neutral. Die Actelion-Aktie gewinnt gegen 11.20 Uhr in einem leicht schwachen Gesamtmarkt 2,0% auf 45,63 CHF. (awp/mc/upd/ps)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.