AFG-Aktionäre machen Weg für Übernahme von Looser frei

Alexander von Witzleben
Alexander von Witzleben, VR-Präsident und CEO ad Interim bei Arbonia. (Foto: Arbonia)

Arbon – Die Aktionäre der AFG Arbonia-Forster-Holding AG haben am Dienstag den Weg für eine Übernahme des Mitbewerbers Looser freigemacht. Sie stimmten an einer ausserordentlichen Generalversammlung allen sieben Anträgen des Verwaltungsrats zu, teilte der Gebäudezulieferer mit.

So wurde der Verwaltungsrat unter anderem ermächtigt, genehmigtes Kapital im Umfang von 87,8 Mio CHF zu schaffen. Drei weitere bewilligte Anträge standen ebenfalls im Zusammenhang mit der Looser-Übernahme, deren Vollzug auf Mitte Dezember geplant ist: die Änderung des Firmennamens in «Arbonia AG», die Wahl von Rudolf Huber und Thomas Lozser in den AFG-Verwaltungsrat sowie die Erhöhung der maximalen Gesamtvergütung des Verwaltungsrats für das Amtsjahr 2016/2017.

Auch die beiden von der Transaktion unabhängigen Anträge auf Aufhebung der Alterslimite für Verwaltungsräte sowie auf Erhöhung der maximalen Gesamtvergütung der Mitglieder der Konzernleitung für das Geschäftsjahr 2017 wurden gutgeheissen, heisst es weiter. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.