Aktien von Aevis Victoria an der Schweizer Börse vom Handel ausgesetzt

Antoine Hubert
Antoine Hubert, Delegierter des Verwaltungsrates, Aevis Victoria. (Foto: Aevis)

Zürich – Die Aktien des Spital- und Luxushotelkonzerns Aevis Victoria sind vom Handel an der Schweizer Börse SIX ausgesetzt worden. Dies teilte die SIX am Freitag kurz vor Börsenbeginn mit. Über die Gründe zur Aussetzung haben sich weder SIX noch Aevis geäussert.

Später am Tag werden aber die Aevis-Tochter Swiss Medical Network, der Kanton Bern und ein privater Versicherer in Moutier ein alternatives Grundversicherungsmodell vorstellen, das in der Schweiz eine Premiere wäre. Das Spital der Stadt ging im vergangenen Jahr in den Besitz der privaten Gruppe über. (awp/mc/hfu)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.