AXA Gruppe: Markante Steigerung im Dow Jones Sustainability Index

Massimo Perretta
Antimo Perretta, CEO AXA Winterthur. (Foto: AXA Winterthur)

Antimo Perretta, CEO AXA Winterthur. (Foto: AXA Winterthur)

Winterthur – Die AXA Gruppe hat ihre Nachhaltigkeitsleistung 2015 weiter markant steigern können. Im Dow Jones Sustainability Index erreicht sie 83 von 100 möglichen Punkten, was einer Verbesserung von 6 Punkten gegenüber 2014 entspricht. Dies geht aus dem neuesten DJSI-Ranking hervor, das von der Rating-Agentur RobecoSAM und dem Finanzdienstleister S&P Dow Jones Indices veröffentlicht wurde.

Mit den erreichten 83 Punkten zählt AXA zu einem der weltweit führenden Unternehmen der Assekuranz und liegt damit weit über dem Branchendurchschnitt (48 Punkte von 100). AXA verbesserte sich sowohl in den Finanz-, wie auch in den Sozial- und Umweltdimensionen. Die grössten spezifischen Fortschritte wurden erreicht im Supply Chain Management (Lieferanten-Screening auf Umwelt- und Sozialfaktoren) Mitarbeiterförderung (Talent Management und Förderung moderner Arbeitswelten) sowie im Risk Management (nachhaltige Investitionsstrategie, ESG-Integration in Underwriting-Grundsätze).

Jährlicher Gradmesser
“Unser Ergebnis reflektiert die kontinuierliche Integration von unternehmerischer Verantwortung in unsere Geschäftsstrategie. Unser DJSI-Ergebnis ist kein Selbstzweck, sondern ein jährlicher Gradmesser, um unser Geschäft verantwortlich weiter zu entwickeln“, sagt Thomas Hügli, Leiter Kommunikation und Nachhaltigkeit bei AXA Winterthur. (AXA Winterthur/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.