BKW bekommt grünes Licht für Stilllegung von Mühleberg

Atomkraftwerk Mühleberg
Wird als erstes AKW stillgelegt: Kernkraftwerk Mühleberg. (Foto: BKW)

Bern – Der Weg zur Stilllegung des Kernkraftwerks Mühleberg ist frei. Die BKW hat vom Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) die Verfügung für die Stilllegung des Kernkraftwerks erhalten. Damit sei man verfahrenstechnisch ebenso auf Kurs wie planerisch und finanziell, heisst es in einer Mitteilung des Energiekonzerns am Donnerstag.

Bereits im Herbst sei die Qualität des Stilllegungsprojektes positiv beurteilt worden. Nun freue sich BKW, die Verfügung erhalten zu haben. Diese sei ein wichtiger Meilenstein und bilde zusammen mit dem Gesetz die rechtliche Grundlage für die Stilllegung. Die Planung für die Einstellung des Betriebs am 20. Dezember 2019 und den dann anstehenden Rückbau sei bereits weit fortgeschritten. Auch die Finanzierung der Stilllegung sowie der Entsorgung der Abfälle sei sichergestellt.

BKW kommt für Kosten auf
Für die Kosten komme die BKW vollumfänglich auf, heisst es weiter. Die Gesellschaft habe die notwendigen Rückstellungen gebildet und zahle Gelder in die vom Bund kontrollierten Stilllegungs- und Entsorgungsfonds ein.

In der Verfügung ordnet das UVEK an, dass die Stilllegungsarbeiten entsprechend dem von der BKW 2015 eingereichten Stilllegungsprojekt durchzuführen sind. Unter anderem muss nach dem Abschalten des Kernkraftwerks am 20. Dezember 2019 zunächst ein sicherer technischer Nachbetrieb etabliert werden. Dazu werden alle Brennelemente aus dem Reaktordruckbehälter in das Brennelementbecken transferiert und alle sicherheitstechnisch notwendigen Massnahmen umgesetzt.

Ausserdem verpflichtet das UVEK die BKW bis spätestens Ende 2027 ein Stilllegungsprojekt betreffend den konventionellen Rückbau der Anlage beim Bundesamt für Energie (BFE) einzureichen.

Die BKW hatte im Oktober 2013 entschieden, Mühleberg als erstes Kernkraftwerk in der Schweiz Ende 2019 vom Netz zu nehmen. (awp/mc/pg)

BKW

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.