BKW-Ergebnis durch Revision des Kernkraftwerks Leibstadt belastet

BKW-Ergebnis durch Revision des Kernkraftwerks Leibstadt belastet
AKW Leibstadt. (Foto: KKW Leibstadt)

Bern – Beim Energiekonzern BKW drückt die Grossrevision des Kernkraftwerks Leibstadt auf das Jahresergebnis. Dieses dürfte rund 70 Millionen Franken tiefer ausfallen als geplant, wie die BKW am Donnerstag mitteilte.

Insbesondere die ungeplante Minderproduktion habe sich negativ auf die Jahresrechnung ausgewirkt, hiess es weiter. Die Revision wurde zweimal verlängert und dauerte insgesamt 195 Tage. Damit stand das Kernkraftwerk mehr als einen Monat länger still als ursprünglich geplant.

Vor allem wegen der ungeplanten Verlängerung seien die Kosten für die Energieersatzbeschaffung enorm angestiegen. Denn in dem angespannten Energiemarkt habe man teils bis zu 300 Euro pro Megawattstunde zahlen müssen, hiess es weiter. Das definitive Jahresergebnis veröffentlicht die BKW am 15. März.

Im Geschäftsjahr 2020 hatte die BKW einen Gewinn von 382 Millionen Franken ausgewiesen. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.