BLS Cargo beschafft 25 Lokomotiven von Siemens

BLS Cargo
(Foto: BLS Cargo)

Bern – BLS Cargo AG beschafft 25 neue Mehrsystem-Güterlokomotiven. Die Lokomotiven werden auf dem Nord-Süd-Korridor von Belgien/Niederlande bis Italien eingesetzt. BLS Cargo erschliesst sich damit neu den belgischen Markt und verstärkt den erfolgreichen Einsatz von grenzüberschreitenden Lokomotiven. Die Gründe für die Beschaffung lägen im absehbaren Reinvestitionsbedarf bei bestehenden älteren Lokomotiven sowie im Mehrbedarf für das angestrebte Wachstum, so die BLS.

Nach einem intensiven Ausschreibungsverfahren und betrieblichen Testfahrten mit den in Frage kommenden Lokomotiven fiel der Zuschlag an Siemens Mobility mit ihrer Mehrsystemlokomotive «Vectron». BLS Cargo verfügt bereits über 15 Lokomotiven dieses Typs. Die neuen Lokomotiven werden ab Ende 2020 bis 2025 ausgeliefert.

Umfassende Länderausrüstung
Die Lokomotiven sind mit den Traktions- und Zugssicherungssystemen ausgerüstet, welche die Fahrt in den Ländern Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien, den Niederlanden und auch Belgien ermöglichen. Diese umfassende Länderausrüstung erlaubt es BLS Cargo, die erfolgreichen grenzüberschreitenden Produktionskonzepte zu vertiefen.

Eine wichtige Rolle in diesen grenzüberschreitenden Konzepten spielt die von BLS Cargo Anfang 2019 übernommene belgische Güterbahn Crossrail Benelux NV. Sie fährt im Auftrag von BLS Cargo Güterzüge in Belgien und in Deutschland. Die DACHINLB-Lokomotiven ermöglichen künftig einen nahtlosen Übergang an den Grenzen und damit sehr effiziente Lokomotiveinsätze. Die Streckenlokomotiven werden zentral von BLS Cargo geplant und gesteuert. (BLS/mc/pg)

BLS
BLS Cargo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.