Boa Lingua: Business-Französisch für Kaderleute – Top-Destinationen

Boa Lingua: Business-Französisch für Kaderleute – Top-Destinationen
Das schönste Dorf der Provence und eines der schönsten Dörfer Frankreichs: Moustiers-Sainte-Marie. (Foto: moustiers.fr)

Zug – Verbessern Sie Ihr Business-Französisch in der bezaubernden Provence oder Bretagne. Boa Lingua, der Schweizer Sprachreise-Anbieter, stellt Ihnen zwei Top-Sprachschulen vor.

Moustiers-Sainte-Marie – Intensivsprachkurs im schönsten Dorf der Provence
Etwa 130 Kilometer östlich von Avignon liegt der Bilderbuchort Moustiers-Sainte-Marie. Die dicht gedrängten, in den Hang gebauten alten Häuser mit pastellfarbenen Dächern verleihen dem kleinen Dorf seinen einzigartigen Charme. Im regionalen Naturpark Verdon gelegen ist Moustiers der ideale Ort für jene, die in Ruhe und Abgeschiedenheit Französisch lernen möchten. Nichtsdestotrotz ist das Dorf ein beliebtes Touristenziel in der Region. Dies ist einerseits auf sein traditionelles Keramik-Handwerk und andererseits auf seine eindrückliche Szenerie zurückzuführen. Eingebettet in eine über 600 Meter hohe Felskulisse der Verdonschlucht wird Moustiers nicht ohne Grund als «Grand Canyon du Verdon» bezeichnet.

Sprachschultipp von Boa Lingua:
Wer sich für einen Intensivsprachkurs an der Crea Langues anmeldet, wird mit einem aussergewöhnlichen Ambiente belohnt. Die Sprachschule befindet sich nämlich in einem ehemaligen, provenzalischen Kloster inmitten des Regionalparks Verdon. An der Crea Langues geht es weniger um Grammatik und Sprachregeln, als um das Perfektionieren der Kommunikationsfähigkeiten und das Eintauchen in die französische Sprache. Der schuleigene Koch sorgt mit seinen Gourmetkünsten dafür, dass auch für das leibliche Wohl der Kursteilnehmende gesorgt ist.

Kerfiac – Privatunterricht im Herzen der Bretagne
Kerfiac ist ein ruhiger Ort mitten im Herzen der Bretagne. Wem der Süden Frankreichs zu heiss ist, dürfte sich hier wohl fühlen. Dank des gemässigten ozeanischen Klimas zeichnet sich die Bretagne durch milde Winter und nicht so heisse Sommer aus. Perfekt also, um die Region zu entdecken. Die grösste Halbinsel Frankreichs hat nämlich einiges zu bieten: Vielfältige Küsten (von weissen Sandstränden bis hin zu wilden und steilen Felsklippen), Naturschutzgebiete, historische Städte wie Nantes und Rennes oder Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel die felsige Insel Mont Saint-Michel. Egal, ob man die Region zu Fuss, per Fahrrad, per Auto oder auf dem Wasserweg besichtigen will – die Bretagne hat für jeden Geschmack etwas auf Lager und Kerfiac stellt dabei den idealen Ausgangspunkt dar.

Sprachschultipp von Boa Lingua:
In einem wunderschönen Landhaus angesiedelt, zeichnet sich die persönliche und doch gehobene Sprachschule Dialogue-France durch ihren hochstehenden Privatunterricht aus. Da die Kursteilnehmenden gleichzeitig im Landhaus wohnen und von der Besitzerfamilie umsorgt werden, können sie tief in Land, Sprache und Kultur eintauchen. Auf den gemeinsamen Ausflügen hat man die Gelegenheit, die Region besser kennenzulernen und das Gelernte aktiv anzuwenden.

Die Boa Lingua-Experten beraten Sie gerne unter 0800 33 55 88 oder vereinbaren Sie online eine Gratis-Beratung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.