Bruna Fossati neue Geschäftsleiterin der Behindertenorganisation Procap Schweiz

Bruna Fossati neue Geschäftsleiterin der Behindertenorganisation Procap Schweiz

Bruna Fossati (Foto: Procap).

Olten – Zum Jahresanfang 2013 hat Bruna Fossati ihre Funktion als Geschäftsleiterin der Behindertenorganisation Procap Schweiz im Zentralsekretariat in Olten übernommen. Mit der Neubesetzung der Stelle durch die erfahrene Kommunikations- und NPO-Fachfrau werden zusätzliche personelle Ressourcen geschaffen werden, um die Weiterentwicklung der grössten gesamtschweizerischen Selbsthilfe- und Mitgliederorganisation von und für Menschen mit Behinderung voranzutreiben.

Bruna Fossati bringt für ihre Aufgabe als Geschäftsleiterin ein breites professionelles Know-how mit. Nebst ihrer langjährigen Tätigkeit als Journalistin und Produzentin bei Radio DRS und in der Redaktion von Zeitschriften verfügt Fossati auch über ausgewiesene Leitungserfahrung in verschiedenen Hilfswerken wie dem HEKS und dem SRK Kanton Zürich.

Projekte konsolidieren und Verbandsstrukturen anpassen
Der Zentralvorstand ist überzeugt, dass mit Bruna Fossati eine äusserst kompetente und geeignete Person für die Aufgabe als Geschäftsleiterin von Procap Schweiz gefunden wurde. Zusammen mit dem Zentralvorstand, den bisherigen Mitgliedern der Geschäftsleitung, den Mitarbeitenden des Procap-Zentralsekretariates und den Sektionsverantwortlichen wird sie den kontinuierlichen Ausbau der Dienstleistungen und Projekte konsolidieren und die Anpassung der Verbandsstrukturen fortführen. (Procap/mc/hfu)

Wer ist Procap Schweiz?
Procap Schweiz ist der grösste gesamtschweizerische Selbsthilfe- und Mitgliederverband von und für Menschen mit Handicap. Procap hat eine basisnahe Struktur mit einem flächendeckenden Angebot und zählt heute über 20’000 Mitglieder in rund 45 lokalen Sektionen und 30 Sportgruppen. Procap bietet ihren Mitgliedern spezialisierte Beratungsdienstleistungen in den Bereichen Sozialversicherungsrecht, Bauen, Wohnen und Reisen an. Zudem erschliesst Procap mit ihren Aktivitäten Menschen mit Behinderung den Zugang zu Sport, Freizeit, Kultur und Gesellschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.