Cicor kehrt 2012 in die Gewinnzone zurück

Cicor

(Foto: Cicor)

Boudry – Cicor Technologies, eine in den Bereichen Leiterplatten, Microelectronics und Electronic Solutions tätige Hightech-Industriegruppe, hat im Geschäftsjahr 2012 ihre Profitabilität deutlich verbessert und einen Reingewinn von 6,3 Mio Franken erwirtschaftet, dies nach einem Verlust von 2,4 Mio Franken im Vorjahr. Die Nettoerlöse blieben um 1,5 % hinter dem Vorjahr zurück und erreichten 176 Mio Franken.

Auf Stufe Betriebsergebnis hingegen realisierte Cicor mit Blick auf die Unternehmensentwicklung wichtige Verbesserungen. Der EBIT erreichte 7,2 Mio Franken verglichen mit 2,3 Mio bzw. -2.3 Mio Franken nach Restrukturierungsmassnahmen im Vorjahr. Die EBIT-Marge kam damit auf 4,1% zu stehen.

Dividende von 0,30 Franken
Die starke Verbesserung der operativen Performance mit deutlichen Steigerungen der Margen sei auf die hohe operative Disziplin, die fortgesetzte Straffung der Organisation und die durchgeführte Restrukturierung in der PCB Division zurückzuführen, schreibt Cicor in einer Medienmitteilung. Dank des guten Geschäftsganges schlägt der Verwaltungsrat der Generalversammlung vom 24. April 2013 vor, aus der Kapitaleinlagereserve CHF 0.30 je Aktie auszuschütten. (Cicor/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.