Der Pöstler als Stromzähler-Ableser

Groupe E
(Foto: Groupe E)

Granges-Paccot – Im Rahmen eines einjährigen Pilotprojekts werden Briefzustellerinnen und –zusteller der Schweizerischen Post auf ihren Zustelltouren Stromzähler ablesen. Ab April 2018 werden sie diesen Service in der Stadt Freiburg sowie in den Gemeinden Châtel-St-Denis und Attalens (FR) bei Umzügen testen. Groupe E möchte testen, ob sie von Synergien mit der Post profitieren kann, indem das Zustellpersonal Zähler auf seiner Zustelltour abliest.

Die Pilotphase betrifft ausserordentliche Ablesungen, beispielsweise bei Umzügen. Diese Aufgabe übernahmen bisher Mitarbeitende des technischen Kundendienstes von Groupe E, unabhängig von den regulären Touren der Zählerableser. Die Zustellerinnen und Zusteller der Post hingegen lesen die Stromzähler im Rahmen ihrer Zustelltour ab, wodurch die Mitarbeitenden von Groupe E Kilometer sparen. Die technischen Kundenberater können ihrerseits neue Aufgaben übernehmen, vor allem im Zusammenhang mit der allgemeinen Einführung der intelligenten Stromzähler.

Zusammenarbeit mit Avectris
Für die Ablesung nutzen die Zustellerinnen und Zusteller eine spezielle App auf ihrem Scanner. Der praxiserprobte IT-Dienstleister Avectris hat die Ablese-App entwickelt, die sämtliche Aufgaben von der Ableseplanung über die Kontrolle der Informationen bis zur Bereitstellung der Daten für die Abrechnung umfasst. Avectris legt damit den Grundstein für eine schnelle und effiziente Rechnungsstellung. Über eine Partnerschaft mit der Post bietet Avectris diesen Ableseservice bereits für weitere Schweizer Energieunternehmen an. (Groupe E/mc/pg)

Groupe E
Firmeninformationen bei monetas
Post
Avectris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.