Dorma+Kaba-Gruppe vollzieht Zusammenschluss

Dorma+Kaba-Gruppe vollzieht Zusammenschluss
Ulrich Graf, Präsident des Verwaltungsrates der Dormakaba Holding AG. (Bild: Kaba)

Ulrich Graf, VR-Präsident Dorma+Kaba Holding AG. (Bild: Kaba)

Rümlang – Die Schliesstechnikunternehmen Dorma und Kaba haben ihren Zusammenschluss per 1. September vollzogen. Damit treten auch alle an der ausserordentlichen Generalversammlung der Kaba Holding vom Mai gefassten bedingten Beschlüsse in Kraft. Die bestehenden Organisationsstrukturen sollen in einem strukturierten Integrationsprozess bis Anfang Juli 2016 in die vorgesehene Zielorganisation überführt werden, heisst es in einer Medienmitteilung am Dienstagabend.

Die Aktionäre erhalten damit eine Sonderdividende von 50 CHF per 25. September. Die dorma+kaba Gruppe werde zu einem der globalen Top-3-Unternehmen für Sicherheits- und Zutrittslösungen mit einem Pro-Forma-Umsatz von über 2 Mrd CHF (1,9 Mrd EUR), heisst es in der Mitteilung weiter. Das fusionierte Unternehmen setzt sich nach vier Jahren ein organisches Wachstum in Lokalwährung von 6-7% p.a. und eine EBITDA-Marge von 18% als Ziel.

Familienaktionärsgruppen halten 27,3% der Aktien
Die Eigentümerfamilie von Dorma habe ihr unternehmerisches Engagement durch den Erwerb einer Beteiligung von 9,1% an Kaba Holding AG erhöht und bilde zusammen mit den Familienaktionären von Kaba einen starken, langfristig ausgerichteten Ankeraktionär der kombinierten Gruppe, heisst es weiter. Die Familienaktionärsgruppen halten zusammen 27,3% der Dorma+Kaba-Aktien. Die Kaba Holding AG wird in Dorma+Kaba Holding AG umfirmiert und bleibt an der SIX kotiert. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.