Erneut Wechsel in der Sunrise-Geschäftsleitung

Kamran Ziaee

Kamran Ziaee verlässt Sunrise «in gegenseitigem Einvernehmen». (Foto: Sunrise)

Zürich – Stefan Wegener übernimmt per sofort ad interim als neues Mitglied der Geschäftsleitung von Sunrise in der Funktion des Chief Information Officer (CIO) die Verantwortung für den gesamten Informatikbereich.
 
Der 47-Jährige ist seit 2008 Managing Director bei CVC, der Eigentümerin von Sunrise. Zuvor war Stefan Wegener in verschiedenen leitenden Managementpositionen bei Flint Group und BASF tätig. Kamran Ziaee, bisheriger Leiter des gesamten Technologiebereichs in der Funktion des Chief Technology Officer (CTO) und Mitglied der Geschäftsleitung, verlässt Sunrise «in gegenseitigem Einvernehmen» per Ende Juli.

Gregori verlässt Sunrise aus familiären Gründen
Mit dem Einstieg von Stefan Wegener in die Geschäftsleitung gibt Sunrise gleichzeitig den Weggang von Andreas Gregori bekannt. Andreas Gregori, Chief Commercial Officer Residential (CCO) und Mitglied der Sunrise Geschäftsleitung, verlässt Sunrise aus familiären Gründen per sofort auf eigenen Wunsch, wie einer Sunrise-Mitteilung zu entnehmen ist.

Der Netzbereich, bestehend aus der Mobilfunk- und Festnetzinfrastruktur, wird im Rahmen des strategischen Netzwerkprogramms TQ Net von Hans Jörg Denzler, Executive Director Wholesale Services und Oliver Steil, CEO Sunrise geleitet. Die Funktion des CCO wird ad interim von Oliver Steil bis zur Regelung der Nachfolge wahrgenommen.

Das Führungsteam von Sunrise war im vergangenen Jahr systematisch verändert und neu aufgestellt worden. Ziaee hatte im Februar letzten Jahres Andreas Pfisterer abgelöst, Gregori war erst seit August letzten Jahres bei Sunrise. (Sunrise/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.