Europa Forum Luzern: «Aufbruch statt Abbruch»

Europa Forum Luzern: «Aufbruch statt Abbruch»
Top-Speaker am Europa Forum in Luzern: Peter Spuhler.

Luzern – Am 3. + 4. Dezember 2019 steht das KKL Luzern ganz im Zeichen von «Aufbruch statt Abbruch». Welches können mögliche Rezepte zum Aufbruch sein? Wie findet Europa aus der Enge? Es stellt sich zudem die Frage: Mehr Nähe oder mehr Abgrenzung? Erfahren Sie es direkt vor Ort. Und treffen Sie sich mit Menschen, die Sie inspirieren.

Europa tut sich schwer und schwerer. Die Wirtschaft schwächelt, die Staatsverschuldung bereitet Sorgen, nationales Gedankengut findet immer mehr Zustimmung und der Brexit mit seinen unabsehbaren Folgen sowie die Migrationsfrage sind ungelöst. Dies alles birgt Risiken für Europa – und die Schweiz.

Auch das globale Umfeld wirkt belastend. Der Handelsstreit mit den USA, Konflikte mit Russland sowie der steigende Machthunger Chinas drängen Europa zusätzlich in die Defensive. Wie findet Europa einen Weg aus dieser Enge – und was können mögliche Rezepte zum Aufbruch sein?

Und die Schweiz? Noch scheint die wirtschaftliche Entwicklung robust, doch eine Abschwächung steht vor der Türe. Gleichzeitig steht die Beziehung zur EU am Scheideweg. Es geht um die historische Frage: Mehr Nähe oder mehr Abgrenzung?

Die Top Speakers (Auszug)

  • Ignazio Cassis, Bundesrat
  • Sigmar Gabriel, MdB, Bundesaussenminister a.D.
  • Hans Hess, Präsident Swissmem
  • Flavia Kleiner, Co-Präsidentin Operation Libero
  • George Osborne, ehemaliger britischer Finanzminister
  • Aude Pugin, CEO APCO Technologies
  • Carsten Spohr, Vorstandsvorsitzender Deutsche Lufthansa AG
  • Peter Spuhler, VR Präsident Stadler Rail
  • Tidjane Thiam, CEO Credit Suisse Group

Programm
Tickets
Europa Forum Luzern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.