Bergbahnen erwägen Zertifikatspflicht für Skigebiete

Seilbahnen
(Foto: Seilbahnen Schweiz)

Bern – In der kommenden Wintersaison erhalten möglicherweise nur Menschen mit einem Covid-Zertifikat Zugang zu den Bergbahnen. Der Verband Seilbahnen Schweiz erwägt laut Angaben seines Präsidenten mit dem Bund eine Zertifikatspflicht für Skigebiete.

Im Moment werde darüber diskutiert, ob die Covid-Zertifikatspflicht auch für Skigebiete gelten soll, sagte Hans Wicki, Präsident von Seilbahnen Schweiz, den Zentralschweizer Regionalsendern «Radio Sunshine» und «Radio Central» am Freitag. «Ich könnte mir vorstellen, dass eine Zertifikatspflicht auferlegt wird.»

Andere Auflagen und Massnahmen könnten wegfallen
Damit erhielten nur Geimpfte, Genesene oder negativ auf das Coronavirus Getestete Einlass zu den Bergbahnen. Im Gegenzug sollen andere Auflagen und Massnahmen in den Skigebieten weitgehend wegfallen. Gemäss Wicki müsste die konkrete Handhabung etwa des Ticketverkaufs noch geprüft werden.

Im Gespräch mit dem BAG
Die Bergbahnen führten bereits entsprechende Gespräche mit Bundesamt für Gesundheit (BAG), wie der Nidwaldner FDP-Ständerat weiter erklärte. Die Bergbahnen wollen gemäss Wicki Planungssicherheit für den Winter. Die ganze Saison hindurch sollten demnach dieselben Regeln gelten, «nicht dass dann plötzlich Skigebiete zugehen müssen, eine Auflage gemacht wird oder Restaurants zugehen müssen», sagte Wicki.

Ein Schweizer Skigebiet hat bereits eine Zertifikatspflicht für die Wintersaison angekündigt: Die Fideriser Heuberge im Kanton Graubünden verlangen für alle Aktivitäten und Betriebe im gesamten Skigebiet ein Zertifikat.

Im August Erholung auf tiefem Niveau
Im August verzeichneten die Bergbahnen nach dem schwachem Start zu Beginn des Sommers wieder etwas mehr Gäste. Ein Grund dafür war schöneres Wetter. Zudem bescherten Reiseerleichterungen den Bergbahnbetreibern wieder mehr internationale Gäste. Die Erholung bewegt sich jedoch auf tiefem Niveau. Im Vergleich zum Vor-Corona-Jahr 2019 lägen die Zahlen zu den Ersteintritten und Umsätzen von Mai bis August noch immer jeweils rund 30 Prozent tiefer, teilten die Seilbahnen Schweiz am Freitag mit. (awp/mc/pg)

Seilbahnen Schweiz

One thought on “Bergbahnen erwägen Zertifikatspflicht für Skigebiete

  1. Guten Tag
    Ich denke, diese Massnahme ist alles andere als empfehlenswert, da ein Zertifikat nichts aussagt, ob ein Mensch, der Gondel fährt gesund und oder kontaminiert und somit ansteckend ist für alle. Da man mittlerweile einiges weiss (was die bezahlte Presse oder BAG jetzt noch nicht rausgeben), muss man damit rechnen, dass Geimpfte mit tlw. reduzierten Immunsystem leichter erkranken (nicht nur an Covid). So ist es leicht eine Pandemie aufrechtzuerhalten.
    Das Schlauch und Masken tragen im letzten Winter hat sich statistisch bewährt, wenn man mut Ländern vergleicht, die ganz schliessen mussten.
    Ich hoffe sehr, dass alle für den outdoor Wintersport zu gelassen werden.
    Freundliche Grüsse
    bp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.