Female Innovation Forum: Sandra Tobler von Futurae „Innovator of the Year“

Female Innovation Forum: Sandra Tobler von Futurae „Innovator of the Year“
Sandra Tobler, CEO Futurae (Bild: Female Innovation Forum)

Zürich – Zum dritten Mal fand das Female Innovation Forum im BMW Group Brand Experience Center Dübendorf statt. Organisiert vom Businessmagazin «Ladies Drive» tauschten sich Innovatorinnen, Investorinnen, Gründerinnen, Netzwerkerinnen sowie Business Angels an Workshops und Impulsvorträgen aus.

Highlight des Tages war die im Rahmen der Abend-Gala stattfindende Vergabe des «Innovator of The Year»-Award. Gewinnerin ist Sandra Tobler vom Startup Futurae Technologies AG. Dieses wurde von Sicherheitsforschern der ETH Zürich gegründet und deren Software garantiert ein sehr hohes Mass an Sicherheit und Schutz der Privatsphäre. Daneben durfte sich Dr. Sandra Neumann vom Startup Peripal AG den «Recognition»-Award abholen. 

In spannenden Workshops und vielseitigen Präsentationen brachte das dritte Female Innovation Forum erneut rund 200 Personen für einen aktiven Austausch zusammen. Von künstlicher Intelligenz über Tech for Impact, Krebstherapie bis hin zu Blockchain Anwendungen (use case): Über Branchen hinweg profitierten die Teilnehmenden von einer diversen Themenvielfalt.

Das Grusswort kam von der Regierungsrätin und Vorsteherin der Direktion der Justiz und des Innern des Kantons Zürich persönlich: Jacqueline Fehr. Den krönenden Abschluss bildete die Award Night in Form eines Galadinners. Dabei inspirierte die Keynote Speech von Dr. Manahel Tabet, von BBC zur einer der 100 einflussreichsten Frauen der Welt gekürt, das Publikum via Live Zoom.  

Sandra Tobler gewinnt den «Innovator Of The Year»-Award
Eine Jury aus 18 Kenner*innen der Start-up-Szene der Schweiz, Business Angels, Unternehmerinnen und Manager*innen hat den «Innovator of The Year»-Award an Sandra Tobler, Gründerin und CEO von Futurae Technologies AG vergeben. Das Zürcher Startup hat sich der Cybersecurity verschrieben und gilt als Vorreiter für einfache, sichere Logins für Kundenportale, eBanking und Mobile Banking. Jury Co-Präsidentin Dr. Carole Ackermann ist beeindruckt: «Futurae kämpft dafür, dass der Endnutzer sich nicht mit schwerfälligen Sicherheitsmassnahmen abmühen muss und sicher und ohne es zu spüren, mit höchstem Datenschutz auf Dienstleistungen zugreifen oder Zahlung tätigen kann.» 

Dr. Sandra Neumann wird mit dem «Recognition Award» ausgezeichnet
Ebenso überzeugt hat die Jury die Business-Idee der Peripal AG. Das Startup ist aus dem ETH-Umfeld entstanden. Peripal widmet sich dem ansteigenden Markt an Dialysepatienten, indem es Dialyse in der Heimanwendung ermöglicht. Dies reduziert nicht nur die allgemeinen Gesundheitskosten, sondern erhöht auch die Lebensqualität betroffener Patienten. Die Gründerin Dr. Sandra Neumann durfte dafür den «Recognition Award» entgegennehmen. Swiss Ladies Drive CEO Sandra-Stella Triebl äussert sich begeistert: «Sandra Neumann hat mit der Gründung von Peripal schon 2015 die Weichen für die Idee der Heimdialyse gesetzt. Kein Wunder hat die Firma bereits ein funktionsfähiges Produkt auf dem Markt und vor einem Jahr eine grössere Finanzierung durchführen können.» (FIF/mc/hfu)


Female Innovation Forum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.