Flughafen Zürich verzeichnet im August erneut mehr Starts und Landungen

Flughafen Zürich
Langsame Rückkehr zur Normalität am Flughafen Zürich. (Foto: Flughafen Zürich)

Zürich – Im August sind am Flughafen Zürich mehr Flugzeuge gestartet und gelandet als noch im Juli. Weiterhin ist die Zahl der Flugbewegungen aber noch nicht halb so hoch wie vor einem Jahr.

Konkret starteten im August 2020 am grössten Schweizer Airport gemäss Informationen auf der Flughafenwebseite 5068 Flugzeuge. In der Statistik ausgewiesen werden nur die Flüge nach Instrumentenflugregeln, der so genannte IFR-Verkehr. Obwohl die Angaben auch Fracht, Geschäfts- und Privatflüge enthalten, sind sie ein guter Indikator für die Zahl von Linien- und Ferienflügen, die am Flughafen abgewickelt wurden.

Vor-Corona-Niveau noch längst nicht erreicht
Im Vergleich zum Juli ist die Zahl der Starts im August damit um 11 Prozent gestiegen. Dennoch hat der Flugverkehr bei weitem noch nicht das Niveau von vor der Coronakrise erreicht. So waren im August 2019 über 12’200 Flugzeugstarts nach Instrumentenflugregeln verzeichnet worden, mehr als doppelt so viele wie dieses Jahr.

Dementsprechend gross dürfte auch der Rückgang bei den Passagieren sein, die am Flughafen Zürich abgewickelt wurden. Die Passagierzahl vom August wird heute Donnerstagabend veröffentlicht. Im Juli lag sie mit nicht ganz 690’000 78 Prozent unter Vorjahr, derweil der IFR-Verkehr um 63 Prozent zurückging. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.