Givaudan übernimmt Kosmetikgeschäft von AMSilk

Gilles Andrier
Givaudan-CEO Gilles Andrier. (Foto: Givaudan)

Genf – Der Aromen- und Duftstoffhersteller Givaudan übernimmt von der deutschen AMSilk das Kosmetikgeschäft. Die Übernahme erfolge im Rahmen der Strategie 2020, das Active-Beauty-Geschäft zu erweitern, teilte Givaudan am Montag mit. Finanzielle Angaben zum Deal wurden keine gemacht.

Den Angaben zufolge ist AMSilk der weltweit erste industrielle Anbieter von veganen Seidenbiopolymeren und hat seinen Hauptsitz in der Nähe von München. Diese veganen Biopolymere böten ein breites Anwendungsspektrum in diversen Kategorien wie etwa in der Haar- und Hautpflege. Über die Jahre habe AMSilk bereits 10 Patente für den Einsatz von Biopolymeren für kosmetische Anwendungen angemeldet.

Givaudan verspricht sich durch die Übernahme eine Erweiterung des Portfolios an natürlichen und biobasierten Produkten. Dies passe zur steigenden Nachfrage nach umweltfreundlichen Beauty-Produkten, hiess es weiter. (awp/mc/ps)

Givaudan

AMSilk

Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.