Goldene Zeiten für Vertriebsspezialisten

Goldene Zeiten für Vertriebsspezialisten
(Bild: Kai Kalhh / Pixabay)

Zürich – Während viele noch in den Ferien weilten, ist der Bedarf an Vertriebsfachleuten in den letzten Wochen mächtig angestiegen. Gemäss dem Michael Page Swiss Job Index übertraf die Nachfrage nach Vertriebsspezialisten alle anderen wichtigen Berufsgruppen mit einem Jahreswachstum von +14,6% (August 2018 – August 2019) und einem monatlichen Wachstum von +3,7%.

Schweizweit ging die Zahl der ausgeschriebenen Stellen von Juli bis August um -5,0 % zurück – ein typischer saisonaler Rückgang in der Zeit der Sommerferien. Im Jahresvergleich (August 2018– August 2019) nahmen die ausgeschriebenen Stellen landesweit um +6,9% zu.

Grosse Nachfrage nach Branchenspezialisten
«Besonders gefragt sind Vertriebsfachleute mit besonderen Branchen- oder Fachkenntnissen, zum Beispiel in der Pharma- und IT-Branche. Top-Kandidaten können in aller Regel unter mehreren Stellenangeboten auswählen», erläutert Nicolai Mikkelsen, Executive Director bei Michael Page.

Starkes regionales Jahreswachstum
Deutschschweiz und Romandie konnten ein stärkeres Jahreswachstum verzeichnen, wobei die Westschweiz im direkten Vergleich mit +15,7% deutlich vorne liegt – die Deutschschweiz kommt auf +5,5%. Die Deutschschweiz, welche neun von zehn Stellenausschreibungen im Schweizer Markt publiziert, musste einen monatlichen Rückgang von -5,0% hinnehmen. In der Romandie sank die Zahl der ausgeschriebenen Stellen von Juli bis August um -5,3%.

Die stärksten Resultate kann mit einem Jahreswachstum von +16,3% und einem monatlichen Rückgang von lediglich -2,0% die Ostschweiz verbuchen. In der Ferienzeit wiesen alle Regionen einen monatlichen Rückgang aus, konnten aber im Jahresvergleich – mit Ausnahme von Zürich (-0,6%) – allesamt zulegen. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.