„Grächen Euro 1.40“

Grächen

(Foto: Grächen)

Grächen – Die Walliser Tourismusdestination Grächen hebt den Euro-Wechselkurs in der Gemeinde auf 1,40 Franken an. Mit der Einführung des „Grächen Euro 1.35“ hatte der Ort bereits im letzten Jahr auf den schwachen Euro-Kurs reagiert.

Gäste konnten dabei Leistungen wie Skipässe, Skischule, Übernachtungen in Hotels und Ferienwohnungen, Restauration u.v.m zu einem Eurokurs von 1,35 Franken beziehen. Diese Aktion verlief nach Angaben der Gemeine sehr erfolgreich. Besonders Gäste aus Deutschland hätten diese Angebote stark genutzt. So konnte Grächen auch über Ostern einen hohen Buchungsstand verzeichnen.

Die positive Bilanz hat die verantwortlichen Touristiker veranlasst, die Aktion auch während der Sommersaison 2012 weiterzuführen: Neu zum fixen Wechselkurs von 1,40 Franken. Die Aktion „Grächen Euro 1.40“ beinhaltet Übernachtungen in den teilnehmenden Hotels und Ferienwohnungen, Fahrten mit der Märchen-Gondelbahn, Sportgeschäfte, Souvenirshops und das Sommer-Animationsprogramm. Bezahlt wird bar vor Ort. Gültig ist das Angebot in der Vor- und Nachsaison von 16. Juni bis 6. Juli und von 11. August bis 14. Oktober 2012. (mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.