Grossauftrag für Zürcher KMU Concretum im internationalen Flughafengeschäft

Grossauftrag für Zürcher KMU Concretum im internationalen Flughafengeschäft
Martin F. Bäuml, CEO Concretum

Zürich – Die türkische Bauunternehmung YBT erneuert in Nachtetappen von März bis August 2018 die Landebahn am internationalen Flughafen Istanbul-Sabiha Gökçen (SAW). Dabei setzt sie erstmals auf eine innovative Schweizer Zementlösung.

Sowohl die Landebahn, als auch viele weitere Flugverkehrsflächen am Flughafen Istanbul-Sabiha Gökçen (SAW) sind aufgrund des in den letzten Jahrzehnten stetig wachsenden Luftverkehrs in einem schlechten Zustand und müssen erneuert werden. Der neben dem Flughafen Atatürk zweite grosse Flughafen Istanbuls bewältigt mit nur einer einzigen Piste täglich über 900 Flugbewegungen und jährlich 31.4 Millionen Passagiere (2017). Ein bautechnischer Eingriff an diesem intensiv genutzten Verkehrsbauwerk ist deshalb nur in der Nacht möglich.

Innert einer Stunden ausgehärtet und vollständig belastungsfähig
Das Zürcher KMU CONCRETUM bietet mit seinem Schnellzement genau die passende Lösung für solche anspruchsvollen Herausforderungen. Ein CONCRETUM-Schnellbeton kann wie normaler Beton produziert, transportiert und verarbeitet werden, erhärtet dann aber innert einer Stunde zu einer voll belastbaren Fläche. Normaler Beton benötigt hierzu ca. zwei Tage. Die vom ehemaligen ETH-Spin-Off entwickelte innovative Schnellbeton-Technologie ist weltweit einzigartig. Sie wurde bereits 2010 erfolgreich für grössere Infrastrukturprojekte am Schweizer Markt eingeführt und kam u.a. auch auf dem Flughafen Zürich sowie bei vielen SBB Instandsetzungsprojekten zum Einsatz.

Seit 2016 konzentriert sich CONCRETUM auf den Aufbau des Auslandgeschäftes und konnte nun nach vielen kleineren Projekten erstmals einen Auftrag in Millionenhöhe auf einem internationalen Flughafen gewinnen. Dieses Leuchtturm-Projekt wird von vielen Flughafen-Betreibern genau beobachtet, da die Situation in Istanbul (schlechter Zustand der Flugverkehrsflächen kombiniert mit sehr starker und weiter wachsender Auslastung) vergleichbar ist mit jener vieler grosser Flughäfen in Europa.

Zum Projekt
Von März bis August 2018 müssen auf der Landebahn am Flughafen Istanbul-Sabiha Gökçen insgesamt bis zu 535 Betonplatten von 5.0 x 3.75 Meter und einer Stärke von 40-55 Zentimeter ersetzt werden, was einer Gesamtfläche von ca. 10’000 Quadratmetern entspricht. Pro Woche stehen der ausführenden Bauunternehmung YBT dazu jeweils 5 Nächte von 01:00 bis 06:00 Uhr zur Verfü- gung. In diesen äusserst knapp bemessenen 5-Stunden-Zeitfenstern müssen jeweils bis zu 100 Quadratmeter Piste ausgebrochen und neu betoniert werden. Der dabei verwendete Schnellbeton Concretum® Q-FLASH 2/20 kann während rund 90 Minuten verarbeitet werden und erreicht bereits eine Stunde später eine so hohe Festigkeit, dass ein voll besetztes Passagierflugzeug darauf landen kann.

Im Vergleich zu herkömmlichem Beton zeichnet sich dieser Spezialbeton zudem durch eine sehr hohe Dichtigkeit und Beständigkeit aus. Aufgrund der hohen Qualität der neuen Betonflächen kann mit einer Lebensdauer von ca. 40 Jahren gerechnet werden. Am Flughafen Istanbul-Sabiha Gökçen müssen in den kommenden Jahren weitere ca. 60’000 Quadratmeter Flugverkehrsfläche unter Betrieb erneuert werden. (Concretum/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.