Huber & Suhner: Alle Signale auf Grün im russischen Bahnmarkt

Urs Kaufmann, CEO Huber+Suhner (Foto: Huber+Suhner)

Herisau – Huber+Suhner ist der erste und bislang einzige nicht-russische Kabelhersteller, dessen Produkte die hohen Anforderungen der staatlichen russischen Bahngesellschaft RZD erfüllen. Das entsprechende Gutachten des Allrussischen Kabel-Forschungs- und Entwicklungsinstituts (VNIIKP) erhielt das Schweizer Unternehmen anlässlich der diesjährigen Expo 1520 in Moskau.

Die erste Hürde hatte Huber+Suhner im Lauf der vergangenen Monate genommen, als die RADOX® Bahnkabelfamilien nach den russischen GOST-Normen zertifiziert wurden. GOST-Zertifikate sind eine notwendige Voraussetzung dafür, dass ein Unternehmen seine Produkte nach Russland einführen darf.

Die Anforderungen der RZD gehen deutlich über die GOST-Normen hinaus. So mussten die RADOX® Kabel von Huber+Suhner zusätzlich verschiedene Beständigkeits-, Brand-, Toxizitäts- und mechanische Tests bestehen. Damit ist der Weg frei, dass Huber+Suhner RADOX® Bahnkabel für Projekte der staatlichen russischen Bahngesellschaft eingesetzt werden können.  Huber+Suhner erwartet, dass in den kommenden Jahren grössere Aufträge von russischen und europäischen Herstellern von Zügen und Lokomotiven sowie von deren Lieferanten eingehen werden. (Huber+Suhner/mc/cs)

Firmeninformationen bei monetas

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.