Implenia veräussert die Bereiche Wartung von Fähranlegern sowie Felssicherung in Norwegen

André Wyss
André Wyss, CEO Implenia. (Foto: Implenia)

Dietlikon – Eine Tochtergesellschaft von Presis Infra akquiriert das Geschäft mit der Wartung von 118 Fähranlegern sowie mit der Felssicherung von Implenia in Norwegen. Dabei übernimmt das Unternehmen 19 Mitarbeitende sowie alle für den Betrieb notwendigen Anlagen und Geräte.

Die beiden Geschäftsbereiche Wartung von Fähranlagen sowie Felssicherung werden vom neu gegründeten Unternehmen Stetind Entreprenør AS übernommen, einer Tochtergesellschaft von Presis Infra, die ab dem 9. April 2021 die operative Verantwortung für diese Aktivitäten haben wird.

Implenia veräussert diese Aktivitäten im Norden von Norwegen an eine neue Eigentümerschaft, um sich entsprechend der Strategie weiter auf das definierte künftige Kernportfolio zu fokussieren. (Implenia/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.