Kaba schliesst Kauf von Shenzhen Probuck Technologies ab

Riet Cadonau

Riet Cadonau, CEO Kaba. (Foto: Kaba)

Rümlang – Die Kaba Gruppe hat den Kauf der Firma Shenzhen Probuck Technologies Co. Ltd. mit Sitz in Shenzhen (China) abgeschlossen. Die erforderliche Genehmigung der Behörden der Volksrepublik China zur angekündigten Akquisition liegen nun vor, wie das Unternehmen mitteilt. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Shenzhen Probuck hat sich auf elektronische Zutrittskontrolle mit biometrischer Identifikation wie auch Zeiterfassungsterminals spezialisiert und setzt eine firmeneigene Fingerprint-Technologie ein. Probuck Technologies verfügt über mehr als 100 Vertriebspartner in rund 80 Städten in China, verkauft aber auch in andere Länder ausserhalb Chinas. So zum Beispiel konnte das Unternehmen einen OEM (Original Equipment Manufacturer) Auftrag für rund 1‘000 biometrische Zutrittskontrollkomponten für Unterkünfte im Athleten-Dorf der Olympischen Spiele von 2016 in Rio de Janeiro in Brasilien gewinnen. Probuck Technologies beschäftigt rund 340 Mitarbeitende. (Kaba/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.