KOF Konjunkturbarometer ist im Mai gestiegen

Weltwirtschaft Entwicklung

Zürich – Das KOF Konjunkturbarometer ist im Mai auf 1.10 Punkte gestiegen. Nach einer bereits sehr leichten Erholung im Vormonat hat sich die positive Tendenz aktuell verstärkt. Die Schweizer Konjunktur dürfte daher an Fahrt gewinnen, schreibt die KOF in einer Medienmitteilung.

Im Mai 2013 stieg das KOF Konjunkturbarometer um 0.06 Zähler. Im Vormonat betrug das Plus noch 0.02 Punkte. Die Perspektiven für die Schweizer Industrie und für das Baugewerbe haben sich verbessert. Im Kreditgewerbe ist die Situation stabil. Dagegen haben sich für den Konsum die Aussichten leicht eingetrübt.

Das Konjunkturbarometer mit seinem multi-sektoralen Design basiert auf drei Modulen: Dem Modul «Kern-BIP» (Gesamtwirtschaft ohne Baugewerbe und Kreditgewerbe), dem Modul «Baugewerbe» und dem Modul «Kreditgewerbe». Das Modul «Kern-BIP» ist leicht gestiegen. Das Modul «Baugewerbe» tendiert deutlich nach oben, während sich der Wert des Moduls «Kreditgewerbe» im Mai kaum verändert hat.

Das Modul «Kern-BIP», das gut 90% der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung umfasst, dominiert das KOF Konjunkturbarometer. Die ihm zugrunde liegenden Messmodelle sind «Schweizer Industrie», «Schweizer Konsum» und «Exportdestination EU». Das Messmodell «Schweizer Industrie» entwickelte sich positiv, das Messmodell «Exportdestination EU» konnte leicht zulegen, und das Messmodell «Schweizer Konsum» hat etwas nachgegeben. (KOF/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.