Lifewatch: CEO Geva nicht in VR gewählt

Yacov Geva

Lifewatch-Konzernchef Yacov Geva ist nicht mehr im VR des Telemedizins-Anbieters. (Copyright: Lifewatch)

Neuhausen – Der Machtkampf beim Telemedizin-Anbieter Lifewatch ist entschieden: Konzernchef Yacov Geva wurde am Donnerstag von der Generalversammlung die Wiederwahl in den Verwaltungsrat verweigert. Das gleiche Schicksal ereilte Urs Wettstein. Neu im Aufsichtsgremium sitzen jetzt dafür die «aufmüpfigen» Aktionäre Stefan Rietiker und Antoine Hubert.

Wie das Unternehmen im Anschluss an die Veranstaltung mitteilte, wäre VR-Präsident Kenneth Melani in das Gremium wiedergewählt worden, dieser habe aber auf eine Annahme der Wahl verzichtet. Neuer Präsident des Verwaltungsrates sei nun Patrick Schildknecht. Ebenfalls in den VR wiedergewählt wurde Thomas Rühle.

Früheren Verwaltungsräten Décharge für 2012 verweigert 
Bei der heutigen Veranstaltung handelte es sich um die Generalversammlung für das Geschäftsjahr 2012. Die langwierigen juristischen Auseinandersetzungen zwischen dem Verwaltungsrat und der Aktionärsgruppe um die Herren Schildknecht und Ringler hatten den Anlass lange verzögert. Entsprechend gälten die heutigen Wahlen in den Verwaltungsrat bis zur nächsten ordentlichen Generalversammlung, so Lifewatch. Diese finde am 28. Mai 2014 statt. Zum gleichen Termin soll die Abstimmung über die Vergütungen stattfinden.

Wie Lifewatch weiter mitteilt, wurde den sämtlichen früheren Verwaltungsräten die Décharge für das Geschäftsjahr 2012 nicht erteilt; entlastet wurde für 2012 einzig der Finanzchef Kobi Efraim. Zustimmung gab es hingegen zum Jahresbericht 2012, zur Verwendung des Bilanzergebnisses 2012 und zu den vom Verwaltungsrat vorgeschlagenen Statutenänderungen.

Aktien vom Handel ausgesetzt
Die Aktien von Lifewatch waren am heutigen Donnerstag bis dato Zeitpunkt vom Handel ausgesetzt. Die Wiederaufnahme des Handels soll um 14.15 Uhr geschehen, teilte die Börsenbetreiberin SIX Swiss Exchange mit. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.