Mettler-Toledo legt im vierten Quartal deutlich zu

Mettler-Toledo

Hochmodernes DMA-Gerät von Mettler Toledo im Einsatz bei Lanxess.

Greifensee – Die Mettler-Toledo International konnte den Reingewinn im vierten Quartal 2010 gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres deutlich steigern, und zwar von 69,4 Mio USD im Vorjahr auf 80,9 Mio USD bzw. auf adjustiert von 2,01 USD auf 2,41 USD je Aktie. Der Umsatz stieg im Berichtsquartal von 511,7 Mio USD auf 592,8 USD.

Der Bruttogewinn legte im vierten Quartal von 267,0 Mio USD auf 316,6 Mio USD zu. Dies teilte das Unternehmen mit Holdingsitz in Greifensee in der Nacht auf Freitag mit. Während sich die Bruttogewinnmarge um 0,6 Prozentpunkte auf 53,4% verbesserte, blieb die Reingewinnmarge mit 13,6% stabil. Im Gesamtjahr 2010 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von 1’968,2 (1’728,9) Mio USD und einen Bruttogewinn 1’037,2 (889,3) Mio USD. Der Reingewinn belief sich auf 232,1 (172,6) Mio USD bzw. auf adjustiert 6,80 (5,03) USD/Aktie. Die Marge stieg auf Bruttogewinnebene um 1,3 Prozentpunkte auf 52,7% und auf Reingewinnebene um 1,8 Prozentpunkte auf 11,8%.

Gesamtjahr 2011: Guidance angehoben
Für das laufende Rechnungsjahr 2011 hat das Management die Guidance angehoben. So wird neu ein Gewinn je Aktie (adjustiert) von 7,70-7,80 USD erwartet, nachdem zuvor noch 7,35-7,55 USD je Titel prognostiziert worden waren. Damit soll sich gemäss Mitteilung der Gewinn je Aktie überproportional zum Umsatzwachstum entwickeln – mit einem Anstieg um 11-12%, während der Umsatz in Lokalwährungen um 6-7% höher gesehen wird. (awp/mc/ps)

Mettler-Toledo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.