Mikron steigert 2013 Umsatz leicht

Bruno Cathomen
Bruno Cathomen, CEO Mikron.

Mikron-CEO Bruno Cathomen.

Biel – Der Bieler Maschinenbauer Mikron hat im Geschäftsjahr 2013 den Bestellungseingang um 4% auf 246,4 Mio CHF und den Umsatz um 2% auf 241,1 Mio gesteigert. Die verschiedenen Absatzmärkte hätten sich sehr unterschiedlich entwickelt, teilte das Unternehmen mit. Der hohen Nachfrage aus der Medizinalgeräte- und Pharmaindustrie habe vor allem im ersten Semester eine sehr tiefe Nachfrage aus der Automobilindustrie gegenüber gestanden. Der Auftragsbestand lag per Ende Jahr bei 122,3 Mio CHF, vor einem Jahr zum gleichen Zeitpunkt waren es 109,5 Mio gewesen, per Ende Juni 108,0 Mio.

Der Gewinn auf Stufe EBIT werde wie angekündigt deutlich unter dem Vorjahr liegen, schreibt Mikron weiter. In einer Gewinnwarnung von Ende Oktober hatte das Unternehmen bereits mitgeteilt, dass wegen Sonderkosten für ein Grossprojekt im Geschäftssegment Automation im Gesamtjahr 2013 im Vergleich zum Vorjahr mit einem deutlich tieferen operativen Ergebnis zu rechnen sei. 2012 lag der EBIT bei 11,2 Mio CHF. Insgesamt habe sich aber die Auftragslage seit Jahresmitte gut entwickelt, hiess es im Oktober weiter. Die detaillierten Zahlen werden am 10. März 2014 veröffentlicht.

Weiter teilt Mikron mit, dass sich Andreas Steiner per GV vom kommenden April aus dem Veraltungsrat zurückziehen werde. Es soll kein Nachfolger nominiert werden. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.