nebag: Privatplatzierung von Aktien

nebag: Privatplatzierung von Aktien

Martin Wipfli, VR-Präsident nebag AG

Zürich – Die nebag ag verfügt derzeit über ein Aktienkapital von CHF 38’180’000, eingeteilt in 8’300’000 Namenaktien mit einem Nennwert von je CHF 4.60. Mit Beschluss vom 2. Mai 2014 genehmigte die Generalversammlung zusätzliches Aktienkapital in der Höhe von maximal CHF 19’090’000.

Auf dieser Basis soll nun das Aktienkapital im Umfang von rund 700’000 bis maximal 829’999 Namenaktien (10% des im Handelsregister eingetragenen Aktienkapitals minus 1 Aktie) mit einem Nennwert von je CHF 4.60 erhöht werden. Gemäss Statuten (Art. 3a) ist der Verwaltungsrat berechtigt, das Bezugsrecht der bisherigen Aktionäre ganz oder teilweise auszuschliessen.

Voraussichtlich 700’000 Aktien mit einem Nennwert von je CHF 4.60
Die nebag ag will die gegenwärtige gedrückte Stimmung in den Schweizer Aktien nutzen und unternimmt eine Privatplatzierung aus genehmigtem Kapital. Mit dieser Kapitalerhöhung werden voraussichtlich 700’000 Aktien mit einem Nennwert von je CHF 4.60 zu einem noch genau zu definierendem Preis zwischen CHF 9.70 und CHF 9.80 je Aktie verkauft. Sofern eine grössere Nachfrage besteht, können bis zu maximal 829’999 Namenaktien neu gezeichnet werden.

Urs Ledermann in den Verwaltungsrat
Die Ledermann Immobilien AG wird dank dieser Transaktion Aktionärin der nebag ag mit einem Anteil von über 5%. Zudem wird der Verwaltungsrat der nebag ag der Generalversammlung vom 8. Mai 2015 die Zuwahl von Herrn Urs Ledermann in den Verwaltungsrat empfehlen. Mit der Verstärkung durch Herrn Urs Ledermann würde der Verwaltungsrat neu fünf Personen umfassen, was mit Blick auf die steigenden Herausforderungen im Finanzmarkt und die Stetigkeit im Verwaltungsrat der nebag ag als gute Grösse verstanden wird. Herr Urs Ledermann kann die nebag ag bei der Betreuung der Beteiligungen in wichtigen Kompetenzen unterstützen, insbesondere in Themen wie Immobilienentwicklung, Management und VR-Selektion.

Hohe liquide Mittel
Die liquiden Mittel der nebag ag betrugen vor Auflösung des Euromindestkurses durch die Schweizer Nationalbank relativ hohe CHF 14 Mio. und erhöhen sich durch die vorliegende Kapitalerhöhung um rund CHF 7 Mio.

Der Verwaltungsrat der nebag ag wird auch in Zukunft darum besorgt sein, dass die bisher verfolgte Strategie erfolgreich umgesetzt werden kann. Das heisst, dass sich weder an der Anlagepolitik oder an der strikten Kostenkontrolle noch an der Dividendenpolitik der nebag ag etwas ändern wird.

Wichtige Termine
Zeichnungsfrist: 20.1.1015 – 27.1.2015 (12.00 Uhr)
Liberierung: 3.2.2015
Generalversammlung: 8.5.2015

Die neuen Namenaktien werden an der SIX Swiss Exchange am 9. Februar 2015 kotiert und sind für das Geschäftsjahr 2014 voll dividendenberechtigt, und somit den bisherigen Namenaktien in jeder Hinsicht gleichgestellt. (nebag/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.