Nestlé investiert 50 Mio Franken in Cerealienfabrik in Türkei

Paul Bulcke

Nestlé-CEO Paul Bulcke.

Zürich – Die Nestlé SA investiert knapp 50 Mio CHF in eine neue Cerealienfabrik in der Türkei. Der Betrieb werde in der Nähe von Bursa errichtet und soll bis Ende 2011 die Produktion aufnehmen, heisst es in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Insgesamt sollen in der Fabrik rund 160 neue Arbeitsplätze entstehen. Die neue Anlage werde als Hub für die Belieferung von Nordafrika und dem Mittleren Osten mit Frühstückscerealien dienen, heisst es weiter. (awp/mc/ss)

Nestlé

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.