Neuer Grossauftrag für Implenia in Zürich über rund 90 Mio CHF

Implenia
(Foto: Implenia)

(Foto: Implenia)

Dietlikon – Implenia konnte sich in Zürich einen neuen Grossauftrag als Totalunternehmerin über rund CHF 90 Mio. sichern. Auf dem rund 10’000 Quadratmeter grossen Areal zwischen Albula- und Hohlstrasse entstehen nach Plänen der Zürcher Architekten Gigon/Guyer acht Gebäude, darunter zwei Hochhäuser von 47 und 64 Metern.

Insgesamt realisiert Bauherrin Mobimo auf 40‘000 Quadratmetern Geschossfläche 277 Wohnungen mit einer Grösse von 1,5 bis 4,5 Zimmern sowie Flächen für Gewerbe und Läden. Sechs Plätze werden öffentlich zugänglich sein und können flexibel genutzt werden.

„Lean Construction“
Nicht zuletzt mit Blick auf die Komplexität des Projekts und die sportliche Bauzeit von nur rund 24 Monaten greift Implenia auf Methoden von „Lean Construction“ zurück. Die Anwendung der entsprechenden Prinzipien dient der Optimierung der Bauabläufe. Diese werden so getaktet und standardisiert, dass eine möglichst effiziente und planungssichere Ausführung gewährleistet werden kann. Darüber hinaus setzte Implenia bereits in der Offert-Phase im Rahmen des „Building Information Modelling“ (BIM) auf computergestützte 3-D-Modelle. BIM ermöglicht es, sämtliche Schnittstellenpartner von Projektbeginn an in den Bauprozess einzubinden.Zentrale Vorteile sind unter anderem eine präzisere Kosten- und Bauzeitplanung sowie ein vereinfachtes Änderungsmanagement.

Seit Sommer 2015 liefen auf dem Areal der ehemaligen Farbenfabrik die Abbrucharbeiten und die Altlastensanierung. Die Bauarbeiten starten noch in diesem Jahr. Die 277 Wohnungen sollen Anfang 2018 bezugsbereit sein. (Implenia/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.