NZZ: Nur noch eine Redaktion für Print und Online

Urs Holderegger

Urs Holderegger tritt als Chef von NZZ-Online zurück.

Zürich – Die Publizistik der «Neuen Zürcher Zeitung» (NZZ) erhält eine neue Führungsstruktur. Die Redaktionen von NZZ-Online und der Druckausgabe der «NZZ» werden zusammengelegt. Der bisherige Chef von NZZ-Online, Urs Holderegger, tritt aus persönlichen Gründen zurück.

Holderegger, bisher Redaktionsleiter von NZZ-Online und designierter Verantwortlicher für die Tagesleitung Online auf Stufe Chefredaktion, wolle kürzer treten, teilte NZZ-Online am Mittwoch mit. Er werde deshalb seine Funktion auf Mitte April abgeben.

Neue redaktionelle Führungsstruktur
Der laufende Konvergenzprozess mit der Zusammenlegung von Zeitungsredaktion und Online-Redaktion mache eine neue redaktionelle Führungsstruktur notwendig, heisst es in der Mitteilung. Deren Leitung liegt interimistisch in den Händen von Nachrichtenchef Luzi Bernet und Chefredaktor Markus Spillmann. Auf Mitte April wird die bisherige Tagesleitung von den Nachrichtenchefs für beide Medien übernommen – in enger Abstimmung mit den Ressortleitern der Zeitungsredaktion. Diese sind in ihrem jeweiligen Fachbereich auch für das Online-Angebot verantwortlich. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.