Orascom DH steigert im ersten Quartal Umsatz und verringert Verlust

Orascom DH steigert im ersten Quartal Umsatz und verringert Verlust
Samih Sawiris, VRP Orascom DH. (Foto: Andermatt Swiss Alps)

Altdorf – Der Immobilienentwickler Orascom DH hat im ersten Quartal 2019 deutlich mehr Umsatz erzielt. Dennoch blieb die Gesellschaft des für sein Resort in Andermatt bekannten ägyptischen Unternehmers Samih Sawiris in den roten Zahlen. Der Verlust fiel allerdings deutlich geringer aus als im Vorjahr.

Der Umsatz stieg im ersten Jahresviertel um 32 Prozent auf 74,1 Millionen Franken, wie die Gruppe in der Nacht auf Montag mitteilte. Der adjustierte EBITDA – der Landverkäufe, Währungseinflüsse und Wertberichtigungen ausgeklammert – fiel mit 20,6 Millionen um 40 Prozent höher aus.

Dabei hätten alle Geschäftsfelder zur positiven operativen Entwicklung beigetragen, hiess es weiter. Dies bestätige, dass der Konzern wieder auf Kurs sei. Unter dem Strich resultierte allerdings nach Minderheiten weiterhin ein Verlust. Dieser fiel mit 1,9 Millionen nach 7,2 Millionen im Vorjahr aber deutlich geringer aus.

Alle Segmente tragen zum Wachstum bei
Einmal mehr trugen alle Segmente zum Wachstum bei. Im Hotel-Bereich stiegen die Erträge um 15 Prozent auf 46,2 Millionen Franken. Der Bruttogewinn je Zimmer stieg dabei auf 39 von 33 Franken. Zurückzuführen sei dies auf weitere Verbesserungen der operativen Effizienz, heisst es im Kommentar.

Bei den Immobilien hat sich der Umsatz mehr als verdoppelt. Dieser stieg auf 105,9 Millionen von 39,8 Millionen Franken. Das Wachstum stütze sich auf die Steigerung der Verkäufe im neu gestarteten Erstwohnungsmarkt-Projekt „O West“ sowie in El Gouna, Makadi Heights, Hawana Salalah und Luštica Bay.

Das Segment „Town Management“, wo die an den verschiedenen Destinationen erbrachten Dienstleistungen einfliessen, trug schliesslich 10,4 Millionen zum Umsatz bei, das sind plus 41 Prozent. Der Bereich sei dank der erfolgreichen Umsetzung der 2018 begonnenen Restrukturierung – verbunden mit der Zunahme von Veranstaltungen und Aktivitäten in allen Destinationen – weiter gewachsen.

Für 2019 weiterhin Umsatz von 400 Millionen erwartet
Der Anfang April im Rahmen der Jahreszahlen gegebene Ausblick wurde bestätigt. So erwartet der Immobilienentwickler für 2019 weiterhin einen Umsatz von 400 Millionen Franken und einen bereinigten EBITDA im Bereich von 74 bis 77 Millionen Franken.

Des Weiteren strebt die Gruppe Immobilienverkäufe von 445 bis 470 Millionen an – nach 200,6 Millionen im Jahr 2018. Eine wichtige Rolle spielten dabei die Beiträge aus dem Erstwohnungsprojekt „O West“ in Kairo sowie die positive Dynamik in El Gouna und Makadi Heights, Jebal Sifah, Hawana Salalah und Lustica Bay. (awp/mc/ps)

Orascom DH

Firmeninformationen bei monetas

Börsenkurs bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.