Pelikan verkauft australische Tochtergesellschaft

Pelikan

Schindellegi – Der Schreibwaren- und Büromaterialhersteller Pelikan trennt sich von seinem Anteil an der australischen Tochtergesellschaft Columbia Pelikan. Am 21. Dezember habe man mit der australischen Investmentgesellschaft Columbia Holding eine entsprechende Grundsatzvereinbarung getroffen, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend mit. Der Kaufpreis beträgt 15 Mio AUD, oder umgerechnet rund 14,7 Mio CHF.

Dabei wurde der Verkauf von 10’000 Stammaktien vereinbart, die einem Anteil von 40% des Aktienkapitals von Columbia Pelikan entsprechen. Zudem werden auch 2’000 Vorzugsaktien an Columbia Produkts verkauft.

Seit über 70 Jahren «down under»
Der Verkauf erfolge im Rahmen der Strategie der Pelikan Holding, sich von nicht zum Kernbereich gehörenden Unternehmensteilen zu trennen und diese Beteiligungen zu verkaufen, heisst es in der Mitteilung weiter. Pelikan Columbia besteht in Australien seit dem Jahr 1940 und war eine assoziierte Gesellschaft und das Management der Pelikan Holding war nicht in der Betriebsführung der australischen Gesellschaft involviert. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.