Pfister eröffnet neue Filiale in Affoltern am Albis

Pfister eröffnet neue Filiale in Affoltern am Albis
Die neue Filiale von Pfister Filiale in Affoltern am Albis. (Bild: Pfister)

Suhr – «Die Eröffnung der neuen Pfister-Filiale ist ein bedeutender Schritt unserer Wachstumsstrategie. Diese sieht Investitionen in neue und bestehende Standorte sowie die Weiterentwicklung im E-Commerce-Bereich vor. Konsequente Kundenorientierung, Marktfähigkeit sowie Arbeitsplatzsicherheit und -ausbau sind dabei im Fokus. In Affoltern a.A. steht nun eines der schweizweit modernesten Einrichtungshäuser, das auf rund 13’000 Quadratmetern Sortimentskompetenz, Servicegedanke, Qualität und Innovation vereint. Wir freuen uns zudem, in einem kompetitiven Umfeld und in einer herausfordernden wirtschaftlichen Situation mit der Eröffnung auch rund 200 neue Arbeitsplätze geschaffen zu haben», so Paul Holaschke, CEO der Möbel Pfister AG.

Auf drei Stockwerken wird ein grosses Sortiment in verschiedenen Preislagen und Stilrichtungen präsentiert. Mit der Einführung neuer Marken als Ergänzung zum gewohnten Sortiment, klar abgestuften Preiskategorien inklusive günstigeren Angeboten wird in Affoltern a.A. eine noch breitere und vor allem auch jüngere Zielgruppe angesprochen. Die neue Pfister-Filiale verfügt über ein eigenes Lager und kann so eine schnelle Warenverfügbarkeit garantieren. Erstmalig in einer Pfister-Filiale sind auch die Wegführung und Signaletik, die zu grossen Teilen digital erfolgen. Insgesamt wurden 50 Screens sowie eine 4,5 Meter lange «Digital Wall» beim Eingang installiert. «Wir sehen die Digitalisierung als grosse Chance: Sie ermöglicht uns, bestehende Kontakte mit unseren Kundinnen und Kunden zu festigen und neue zu generieren. Unsere Kommunikation läuft bereits jetzt über verschiedene Kanäle – vor Ort und digital – und ist auf diese abgestimmt. In dieser Dynamik werden physische Filialen weiterhin eine grosse Rolle spielen – gerade auch für persönliche Inspiration, Serviceleistungen und Kundenerlebnisse», erklärt Holaschke.

Hohes Tempo bei Expansion im Küchenmarkt
Pfister setzt die Expansion im Küchenmarkt fort und präsentiert in Affoltern a.A. auf rund 650 m2 das vierte Pfister Küchenstudio. «Wir haben einen hohen Rhythmus bei der Einführung unserer Pfister-Küchenstudios und werden diesen auch beibehalten. Ziel ist es, in allen Filialen das Küchen-Angebot zu integrieren und Kundinnen und Kunden im Einrichtungsbereich alles aus einer Hand zu bieten», erläutert Paul Holaschke das erfolgreiche neue Geschäftsfeld von Pfister. Das Angebot umfasst – wie bereits an den Pfister-Standorten in Mels, Pratteln und Alchenflüh-Lyssach – Beratung seitens Pfister-Spezialisten, Ausmessservice sowie Auslieferung der Küche und Geräte. Im Sortiment finden sich renommierten Marken wie Team7, Next 125, Dieter Knoll sowie V-Zug und Miele bei den Küchengeräten.

Premiere des ersten Pfister-Restaurants
Filialen müssen weit mehr als nur Kaufbedürfnisse erfüllen. In diesem Kontext steht auch das Pfister-Filialkonzept, das Aufenthaltsqualität, Inspiration und Erlebnis bietet. Ein wichtiges Element dieser stationären Erlebnisstrategie ist neu die Integration der Gastronomie. «Ziel ist, dass Kundinnen und Kunden in eine andere Welt eintauchen, sich bei Pfister inspirieren lassen und bei uns wohl fühlen. Unser erstes Pfister-Restaurant mit eigenständigem Gastronomiekonzept rundet dieses Gesamterlebnis ab» so Holaschke zur Premiere in Affoltern a.A. (Pfister/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.