Pfister Küchenstudios mit Schweizer Premiere in Pratteln und Mels

Pfister Küchenstudios mit Schweizer Premiere in Pratteln und Mels
Pfister präsentiert in den Küchenstudios renommierte Marken wie Team 7, Next 125, Dieter Knoll sowie Miele und V-Zug. (Foto: Pfister)

Suhr –Nach dem Umbau feiern die Pfister Filialen in Mels und Pratteln am 1. Dezember 2020 die Wiedereröffnung mit den ersten Pfister Küchenstudios der Schweiz. Eine grössere Auswahl, zusätzliche Marken und attraktive Preise sind Teil des neuen Ladenkonzepts.

«Wir freuen uns, die beiden ersten Pfister-Küchenstudios in unseren Filialen in Pratteln und Mels zu eröffnen. Beide Filialen decken ein grosses Einzugsgebiet ab und sind verkehrstechnisch optimal gelegen. Einen besseren Markteinstieg in das neue Geschäftsfeld hätten wir uns nicht wünschen können, um in Zukunft eine zentrale Rolle im Schweizer Küchenmarkt einzunehmen.», so Paul Holaschke, CEO der Möbel Pfister AG. Die Küchenstudios – auf je rund 500 Quadratmeter in Pratteln und in Mels – sind ein zentrales Element der neu gestalteten Filialen, die seit Oktober bei laufendem Betrieb komplett umgebaut wurden. In den Küchenstudios finden die Kunden den gewohnt hochstehenden Pfister-Service, der von der individuellen Beratung seitens Spezialisten bis zum Einbau und Inbetriebnahme reicht. Ergänzt wird das das Angebot über einen Ausmessservice sowie die Auslieferung der Küche und der Geräte, die von renommierten Marken wie Team 7, Next 125, Dieter Knoll sowie Miele und V-Zug stammen. Zur Eröffnung profitieren Kunden von grosszügigen Rabatten auf die Pfister-Küchen.

Markenvielfalt und attraktive Preise für breitere Zielgruppe
Im Rahmen des Umbaus wurde zudem ein modernes Ladenkonzept realisiert, bei dem das Einkaufserlebnis sowie die Inszenierung des Sortiments im Zentrum stehen. Unter anderem wurden eine noch übersichtlichere und kundenfreundliche Wegführung in den Filialen umgesetzt und über 40 neue Marken integriert. Mit dem «House of Boxspring» steht in beiden Filialen neu auch eine professionelle Anlaufstelle rund um das Thema Schlafen zur Verfügung. «Neben einer attraktiv gestalteten Fläche machen vor allem die Mitarbeitenden mit ihrer Begeisterung und Fachkompetenz unser Sortiment erlebbar. Ziel ist, dass Kunden sich bei Pfister inspirieren lassen und wohl fühlen. Wir haben den Umbau der beiden Filialen in Mels und Pratteln zudem genutzt, um die bestehende Auswahl mit neuen Marken zu ergänzen und Angebote im günstigeren Bereich einzuführen. Damit sprechen wir eine breitere und zum Teil auch jüngere Zielgruppe an, die über ein kleineres Budget verfügt, deswegen aber nicht auf Qualität, Service und Beratungsleistung verzichten soll», erläutert Paul Holaschke, CEO der Möbel Pfister AG, die neue Ausrichtung der Filialen in Mels und Pratteln.

Die umfassenden Schutzmassnahmen und die grosszügige Ladenfläche tragen dazu bei, dass sich Mitarbeitende und Kunden beim Einkauf in den neuen Filialen sicher fühlen dürfen. «Wir freuen uns auf die Adventszeit mit unseren Kunden und sind für das Weihnachtsgeschäft gut vorbereitet», so Paul Holaschke. (Pfister/mc/ps)

Möbel Pfister

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.