Precious Woods: Turnaround-Massnahmen greifen

Precious Woods

Zug – Die in der nachhaltigen Waldbewirtschaftung tätige Precious Woods Gruppe macht offenbar Fortschritte mit den Restrukturierungsbemühungen. Die seit 2010 «erfolgreich umgesetzten Turnaround-Schritte» liessen zuversichtlich in die Zukunft blicken, teilte das Unternehmen am Montag anlässlich einer Investorenkonferenz mit.

Die unternehmerischen Perspektiven in Gabun, die aktiv begleitete Beteiligung in Zentralamerika und die neu aus der Schweiz zentral geführte Vertriebsorganisation würden auf einen «nachhaltig erfolgreichen Turnaround» im Jahr 2012 hinweisen. In Brasilien seien «wesentliche Altlasten gelöst oder massgeblich entschärft» worden. Mit Rationalisierungen und der Optimierung der Verkaufsstrategie soll der Turnaround im laufenden Jahr abgeschlossen werden.

2011: Operativer Verlust von bis zu 3 Mio USD erwartet
Anfangs Dezember hatte das Unternehmen das anlässlich der Halbjahrespräsentation genannte EBITDA-Ziel für 2011 nach unten revidiert und einen operativen Verlust in Aussicht gestellt. Der EBITDA dürfte demnach in der Grössenordnung von -2 und -3 Mio USD liegen. Die Gründe, die zur Revision der Ergebnisprognose geführt haben, seien extern wie auch intern bedingt, hiess es damals. Precious Woods zeigt sich zuversichtlich, dass sich die operativen Fortschritte 2012 auch in einer deutlich verbesserten Erfolgsrechnung zeigen werden. Zudem würden 2012 voraussichtlich – und zum ersten Mal seit einigen Jahren – keine neuen Eigen- oder Fremdmittel benötigen.

Die Resultate zum Geschäftsjahr 2011 werden am 26. April 2012 veröffentlicht. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.