Ringier: Michael Voss verlässt das Unternehmen

Michael Voss

Michael Voss. (Foto: Ringier)

Zürich – Michael Voss, als CEO Publishing und Entertainment Mitglied des Group Executive Boards der Ringier AG, verlässt das Unternehmen. Die Trennung erfolge in gegenseitigem Einvernehmen, teilt Ringier mit und ergänzt, dass Voss das Medienunternehmen aus persönlichen und familiären Gründen verlasse.

Michael Voss war designierter CEO des geplanten, von der Wettbewerbskommission noch zu prüfenden Joint Venture mit Axel Springer Schweiz (Ringier Axel Springer Medien Schweiz AG).

Voss kam im Januar 2010 als «Leiter Unternehmensentwicklung und Strategie Ringier Schweiz» zur Ringier AG. In dieser Funktion war er Mitglied der Geschäftsleitung von Ringier Schweiz und Deutschland. Per April 2011 wurde Voss zum COO von Ringier Schweiz und Deutschland ernannt. Seit Juli 2012 verantwortete er zusätzlich den Bereich Entertainment (unter anderem TV, Radio, Sportvermarktung, Ticketing) und wurde Mitglied des Group Executive Board der Ringier AG. Im Juli 2014 wurde Voss zum CEO Publishing und Entertainment ernannt. Ringier-CEO Walder übernimmt die interimistische Führung der Konzern-Bereiche Publishing und Entertainment persönlich. Innerhalb des Bereiches Publishing wird Alexander Theobald, Head Operations & Business Development, die interimistische Leitung der Blick-Gruppe antreten. Diese Regelungen gelten per sofort. (Ringier/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.