Roche will Illumina-Angebot nicht verlängern

Roche-CEO Severin Schwan.

Basel – Der Pharmakonzern Roche will das laufende Übernahmeangebot für das US-Gentechnik-Unternehmens Illumina nicht weiter verlängern. In Anbetracht der Wiederwahl des amtierenden Illumina-Verwaltungsrates an der heutigen Illumina-Generalversammlung habe sich Roche entschieden, das Angebot von 51,00 USD je Titel für alle Illumina-Aktien nicht zu verlängern, teilte der Basler Pharmakonzern am Mittwoch mit. Das Angebot läuft entsprechend am 20. April 2012 um 18.00 Uhr New Yorker Zeit aus.

«Wir haben auch weiterhin eine sehr hohe Meinung von Illumina und dem Illumina-Management. Da wir aber lediglich über öffentlich zugängliche Informationen über das Geschäft und die Geschäftsaussichten von Illumina verfügen, sind wir überzeugt, dass ein Preis über 51,00 US-Dollar pro Aktie nicht im Interesse der Roche-Aktionäre wäre», wird CEO Severin Schwan in der Mitteilung zitiert.

«Fairen und angemessenen Preis geboten»
Man sei während des gesamten Prozesses immer bestrebt gewesen, in einen konstruktiven Dialog mit dem Illumina-Management einzutreten, mehr über seine Annahmen über den Wert und die Aussichten des Unternehmens zu erfahren und den Illumina- Aktionären einen fairen und angemessenen Preis anzubieten. Da aber keine solchen Gespräche ermöglicht worden seien, habe Roche sich «im Sinne eines verantwortungsvollen Umgangs mit den Vermögenswerten der Roche-Aktionäre» entsprechend entschieden.

Roche-Genussschein legt zu
Roche werde aber weiterhin «alle Optionen und Möglichkeiten prüfen, um unser Geschäftsportfolio weiterzuentwickeln und damit unsere führende Stellung in der Diagnostik auszuweiten», so Schwan weiter. Der Roche-Genussschein hat auf die Ankündigung, dass das Angebot nicht weiter verlängert oder erhöht werden soll, mit deutlichen Kursgewinnen reagiert. Lag der GS vor der Ankündigung noch bei rund 162 CHF, steht er derzeit bei 163,20 (+1,2%). Unterdessen eröffnete die Aktie von Illumina an der New Yorker Börse mit einem Abschlag von 8% und notiert um 15:40 bei 40,56 USD mit 7,8% im Minus.

Roche hatte Ende Januar 2012 das Übernahmeangebot zum Kauf aller im Umlauf befindlichen Aktien von Illumina zu einem Preis von 44,50 USD in bar pro Aktie gestartet und es am 29. März 2012 auf 51,00 USD je Titel oder insgesamt 6,8 Mrd USD erhöht.

Illumina-Aktionäre lehnen Roche-Vorschläge an GV ab
Die Aktionäre von Illumina haben an der heutigen Generalversammlung des US-Gentechnikunternehmens alle von Roche unterbreiteten Vorschläge zur Zusammensetzung, Umfang und Bestellung des Verwaltungsrates abgelehnt. Nach dem vorläufigen Ergebnis der Abstimmung wurden alle vier von Illumina vorgeschlagenen Mitglieder des «Board of Directors» wiedergewählt, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Roche hatte an der Generalversammlung verschiedene Anträge zur Genehmigung gestellt. Dazu zählten unter Anderem die Erweiterung des Board of Directors um zwei Personen und die Berufung neuer Mitglieder nur durch Aktionärsvotum. Diese seien nicht angenommen worden, so Illumina in dem Communiqué. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.