Schlatter erzielt 2017 markant mehr Umsatz

Werner Schmidli
Werner Schmidli, CEO Schlatter Industries. (Foto: Schlatter)

Zürich – Die Schlatter Gruppe hat im vergangenen Geschäftsjahr einen markant höheren Umsatz aber einen rückläufigen Bestellungseingang verzeichnet. Der Bestellungseingang reduzierte sich um gut 12% auf 94,6 Mio CHF, während der Umsatz um knapp 12% auf 101,1 Mio CHF anzog, wie das Industrieunternehmen am Donnerstag mitteilt. Der Auftragsbestand lag per Ende Jahr bei 42,5 Mio CHF, nach 50,9 Mio per Ende Juni.

Der Gewinn fiel wie mit den Halbjahreszahlen im August angekündigt höher als im Vorjahr aus, als ein leicht positiver Reingewinn von 0,5 Mio CHF erreicht wurde. Dieser erreichte gemäss den vorläufigen Zahlen einen Wert von rund 3 Mio CHF, während sich der EBIT auf rund 2,5 Mio mehr als verdoppelt hat.

Das detaillierte Jahresergebnis wird am 21. März 2018 veröffentlicht. (awp/mc/pg)

Schlatter
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.