Schweiz nicht mehr das am meisten globalisierte Land der Welt

Globalisierung
(Photo by NASA on Unsplash)

Zürich – Die Niederlande hat die Schweiz als das am meisten globalisierte Land der Welt abgelöst. Das Trio wird in dem am Montag publizierten Globalisierungsindex der Konjunkturforschungsstelle KOF der ETH Zürich von Belgien komplettiert.

Alle drei Länder haben hohe Aussenhandelsquoten und starke Finanzsektoren, erklärten die KOF-Forscher. Politisch spielten die drei Länder eine bedeutende Rolle und seien sind daher ein Fixpunkt für viele internationale Nicht-Regierungsorganisationen und Institutionen.

Der KOF Globalisierungsindex bezieht sich allerdings auf das Jahr 2019. Die Auswirkungen der Corona-Krise seien daher noch nicht darin enthalten. (awp/mc/ps)

KOF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.