Sekundärer Sektor seit zwei Jahren mit steigender Produktion

Industrie
(Image by Emir Krasnić from Pixabay)

Neuenburg – Die Produktion des sekundären Sektors (Industrie und Baugewerbe) hat im 1. Quartal 2019 verglichen mit dem Vorjahresquartal um 3,7% zugenommen. Der Umsatz ist um 3,2% angewachsen. Damit hält der Produktionsanstieg seit dem 1. Quartal 2017 an. Dies zeigen die provisorischen Ergebnisse des Bundesamtes für Statistik (BFS).

In der Industrie ist die Produktion im Vergleich zum jeweiligen Vorjahresmonat im Januar um 4,2%, im Februar um 3,7% und im März um 5,1% gestiegen. Für das gesamte 1. Quartal 2019 ist bei der Produktion im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal eine Zunahme von 4,3% zu verzeichnen.

Im Baugewerbe ist die Produktion im 1. Quartal 2019 gegenüber dem Vorjahresquartal um 1,2% angewachsen. Der Hochbau erfuhr einen Produktionsrückgang von 1,1%, der Tiefbau verzeichnete ebenfalls einen Rückgang (–0,2%). Beim sonstigen Baugewerbe ist die Produktion um 2,9% gestiegen.

Umsatzzuwachs von 3,6% in der Industrie
In der Industrie sind die Umsätze im Januar im Vergleich zum Vorjahr um 4,3%, im Februar um 2,5% und im März um 4,1% gestiegen. Für das gesamte 1. Quartal 2019 wurde beim Umsatz im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal eine Zunahme von 3,6% registriert.

Im Baugewerbe hat der Umsatz im 1. Quartal 2019 gegenüber dem Vorjahresquartal um 1,6% zugenommen. Der Umsatz im Hochbau ist um 1,1% gesunken, während der Tiefbau ein Plus erzielte (+0,7%). Das sonstige Baugewerbe konnte den Umsatz um 3,4% steigern. (BFS/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.