SGS übernimmt Mehrheitsanteil an US-Firma Maine Pointe

SGS übernimmt Mehrheitsanteil an US-Firma Maine Pointe
SGS-CEO Frankie Ng. (Foto: SGS)

Genf – Der Warenprüf- und Inspektionskonzern SGS hat einen Mehrheitsanteil an der US-amerikanischen Maine Pointe übernommen. Zum prozentualen Umfang und zum Kaufpreis wurden in einer Mitteilung vom Montag keine Angaben gemacht.

Maine Pointe ist den Angaben zufolge eine Lieferketten- und Betriebsberatungsfirma, die Dienstleistungen zur Optimierung von Geschäftsprozessen anbietet. Die 2004 gegründete und sich in Privatbesitz befindende Gesellschaft erwirtschaftete 2018 über ein Netzwerk von 200 Beratern einen Umsatz von über 70 Millionen US-Dollar und ist neben den USA mit Büros auch in Kanada und Europa präsent. (awp/mc/ps)

SGS
Firmeninformationen bei monetas
Aktienkurs bei Google

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.