Sika übernimmt rumänische Adeplast SA mit Jahresumsatz von 120 Mio Franken

Sika übernimmt rumänische Adeplast SA mit Jahresumsatz von 120 Mio Franken
Paul Schuler, Verwaltungsrat Sika. (Foto: Sika)

Baar – Das Bauchemieunternehmen Sika übernimmt die Adeplast SA, einen führenden Hersteller von Mörtelprodukten und Wärmedämmlösungen in Rumänien. Adeplast erzielt einen Jahresumsatz von 120 Millionen Franken und beschäftigt 460 Mitarbeitende, wie Sika am Montag mitteilte. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht. Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung der Kartellbehörden.

Mit der Akquisition baue man die Position im lokalen rumänischen Bauchemie-Markt deutlich aus und erweitere die Produktionskapazitäten, heisst es weiter. Die familiengeführte Adeplast betreibt den Angaben zufolge vier moderne Produktionswerke, die den gesamten rumänischen Markt versorgen. Daneben verfügten die Werke über genügend Kapazität, um auch angrenzende Länder zu beliefern.

Mit Adeplast tätigt Sika bereits die fünfte Akquisition im laufenden Jahr und die zweitgrösste nach dem französischen Mörtelhersteller Parex, den Sika für 2,5 Milliarden Franken erwarb und der 2018 rund 1,2 Milliarden Franken umsetzte.

Gewinnbeitrag ab 2020 erwartet
Bei den Analysten stösst die Transaktion auf positives Echo. Sika setzte mit Adeplast seine erfolgreiche Akquisitionsstrategie weiter voran, kommentieren etwa die Analysten der Zürcher Kantonalbank. Adeplast werde rund 1,5 Prozent zum Konzernumsatz und 3,5 Prozent zur Konzernregion EMEA beitragen.

Die Kollegen von der Bank Vontobel rechnen damit, dass die Transaktion bereits ab dem nächsten Jahr zu einer leichten Steigerung des Gewinns führen werden. Denn das Profil von Adeplast sei durch hohe Margen gekennzeichnet und die Finanzierungskosten von Sika seien gering. Zudem sei mit niedrigen Integrationskosten zu rechnen.

Vor diesem Hintergrund haben die Experten der Bank Vontobel ihre Prognosen überarbeitet und basierend darauf das Kursziel für die Aktien auf 167 von 165 Franken angehoben. An ihrer Anlageempfehlung Hold halten sie indes fest. Auch die Analysten der ZKB stufen Sika weiterhin mit Markgewichten ein. Ihrer Ansicht nach ist die hohe Wachstumsdynamik des Unternehmens bereits ausreichend in die Bewertung eingeflossen.

Gegen 9.15 Uhr gewinnen Sika 1,4 Prozent auf 174,50 Franken, während der Gesamtmarkt gemessen am SPI 0,62 Prozent höher steht. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.