Skyguide kontrolliert im 1. Halbjahr über 550’000 Flüge

Flugsicherung

(Foto: Skyguide)

Genf – Die Schweizer Flugsicherung Skyguide hat im ersten Halbjahr 2014 554’593 zivile Instrumentenflüge kontrolliert, dies entspricht einer Zunahme von 0,3 Prozent gegenüber der gleichen Periode im Vorjahr.

Diese leichte Verkehrszunahme hatte keinen negativen Einfluss auf die operative Leistung. Sie befindet sich sogar auf einem historisch hohen Niveau mit nur 3,1 Prozent verspäteten Flügen, wie Skyguide in einer Mitteilung schreibt. Gemäss Erhebungen von Eurocontrol ist Skyguide eine der produktivsten Flugsicherungsunternehmungen in Europa.

Seit Ende 2011 führte das schwierige wirtschaftliche Klima in Europa zu einem Rückgang des Flugverkehrs. Dieser Trend herrschte auch noch in den ersten vier Monaten des Jahres 2014. Seit Mai (+ 1 Prozent) und Juni (+ 2,4 Prozent) scheint sich diese Tendenz jedoch gewendet zu haben. Auch in der Schweiz wurde eine leichte Zunahme der kontrollierten Flüge verzeichnet. Mit +0,3 Prozent liegt diese jedoch deutlich unterhalb der europäischen Werte von kumuliert + 2,3 Prozent seit Jahresbeginn.

Höchstwert am 27. Juni
Der 27. Juni war mit 4026 kontrollierten Flügen im bisherigen Jahresverlauf der verkehrsreichste Tag. Das entspricht einer Zunahme von 3,2 Prozent gegenüber der Verkehrsspitze von 2013 mit 3900 Flügen. (Skyguide/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.