Skyguide schliesst 2021 mit einem Verlust von 120 Millionen Franken

Skyguide schliesst 2021 mit einem Verlust von 120 Millionen Franken
Skyguide Tower Zürich. (Foto: Skyguide)

Meyrin – Die Corona-Pandemie hat der Schweizer Flugsicherung Skyguide auch im Geschäftsjahr 2021 stark zu schaffen gemacht. So blieb das Verkehrsaufkommen rund 50 Prozent unter dem Vorkrisenniveau von 2019 zurück. Unter dem Strich resultierte daher ein Verlust von 120 Millionen Franken nach einem Fehlbetrag von 165 Millionen im Vorjahr, wie Skyguide am Dienstag mitteilte.

Insgesamt überwachte Skyguide im Jahr 2021 690’275 Flüge. Im Vergleich zum Vorjahr bedeute dies eine Steigerung von knapp 30 Prozent, heisst es weiter. So habe ab Frühsommer 2021 im kommerziellen Luftverkehr ein Erholungstrend eingesetzt.

Ein Liquiditätsengpass sei dank der Unterstützungsmassnahmen des Bundes und internen Sparmassnahmen abgewendet worden. Mit dem Darlehen des Bundes in Höhe von 250 Millionen Franken hätten die Aufgaben der Flugsicherung «vollumfänglich» erfüllt werden können, so die Meldung. (awp/mc/ps)

Skyguide
Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.